Avatar

Vliestapete

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinder- und Jugendmedizin | Expertenfrage

06.07.2020 | 20:24 Uhr

Hallo! 
Mein Sohn hat in seinem Zimmer eine Vliestapete hinter seinem Bett. Diese Tapete ist mit dem RAL- Zeichen ausgezeichnet. Leider kommt er mit seinen Füßen immer wieder an die Wand und reißt mit den Zehennägeln auch mal kleine Stücke aus der Tapete. Ich habe versucht diese mit Kissen zu schützen,aber es kommt dennoch vor. Falls solche kleinen Stückchen in seinem Bett landen sollten und er die versehentlich in der Nacht verschluck,wäre das gesundheitlich bedenklich? Bei einer PapierTapete ist das wohl kein Problem,aber bei Vlies? Die soll ja gesundheitlich bedenklicher sein. Das haben wir leider damals nicht bedacht als wir die Tapete ausgesucht haben.

Vielen Dank für Ihre Information!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
07.07.2020, 11:34 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Nichi,

Bedenklich wäre es, wenn er die kleinen Teilchen einatmen würde.

Da Ihr Sohn offenkundig mit den Zehen beim Schlafen an der Tapete anstößt, könnten Sie einfach überlegen, Ihn im Bett zu drehen, sodass Sie Kopf- und Fußende tauschen, dann reisst er mit seinen Zehennägeln auch keine Tapetenstückchen mehr ab. Oder Sie rücken das Bet ein Stück von der Wand ab oder Sie stellen es an eine andere Stelle.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
07.07.2020, 13:33 Uhr
Kommentar

Hallo!

Danke für Ihre Antwort!

Ich habe schon eine Idee,wie ich das demnächst verhindere. 
Noch eine Rückfrage zu Ihrer Antwort. Man würde das aber an anhaltendem Husten bemerken,wenn es so wäre oder? Bisher hustet er nicht. 
Danke für Ihren Rat!

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
08.07.2020, 09:16 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Nichi,

sollte eine Einatmung von kleinen Teilen stattfinden, würde Ihr Sohn aufgrund des Hustenreflexes durch den verlegten Bronchialgang aufwachen. Da ein Abhusten jedoch aus den unteren Atemwegen kaum möglich ist, müsste das kleine Teilchen dann ggf. endoskopisch geborgen werden und ein rasches Aussuchen eines Arztes ratsam. Daher ist ein prophylaktisches Verhindern essentiell.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.