Avatar

Ursachen für Fieber

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinder- und Jugendmedizin | Expertenfrage

22.05.2020 | 10:27 Uhr

Hallo liebe Community.
Meine Tochter, 7 Jahre, hat seit über 9 Wochen permanent leichtes Fieber. Sie klagt ebenfalls über Bauchschmerzen, Säurereflux und Übelkeit.
Die "Gastritis" scheint psychisch durch Stress verursacht. Für das Fieber findet kein Arzt eine nachvollziehbare Ursache. Nieren, Milz, Darm etc. wurden überprüft. Blasenentzündung und Infektion mit H. Pylori wurden ausgeschlossen. Mehrere Blutuntersuchungen ergaben keine Auffälligkeiten. Psychische Ursache für Fieber wurde ausgeschlossen.
Ich fühle mich von den Ärzten alleingelassen. Nachdem alles getestet wurde, will niemand mehr etwas tun.
Hat jemand eine Idee, was dahinter stecken könnte?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
22.05.2020, 12:18 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo PetraStein,

leider ist es uns anhand eines Internetforums nicht gestattet, ohne ausführiche Anamnese und genaue körperliche Untersuchung eine Diagnose zu stellen, in Deutschland wäre dies zudem illegal.

Für das Symptom Fieber gibt es viele Ursachen, meist geht es auf eine Infektion im Körper zurück. Wenn Fieber über einen längeren Zeitraum andauert, kann es jedoch auch andere Ursachen haben. Haben Sie denn Fiebererkrankungen in Ihrer Familienanamnese? (zB Fam. Mittelmeerfieber) 

Wurden von Ihrem Arzt auch Kulturen des Urins und des Blutes angelegt, um ggf. einen Erreger isolieren zu können? Je nach klinischem Erscheinungsbild des Kindes kann zusätzlich der Liquor untersucht werden. 

Es kann jedoch auch Ausdruck einer allergischen Reaktion gegen Arzneimittel sein, von angeboreren Immundefekten, angeborerenen Herzklappenerkrankungen, einer Autoimmunreaktion oder einer anderen, fakultativ bösartigen Erkrankung.

Sie raten Ihnen, sich eine Zweitmeinung einzuholen.

Bis dahin sollten Sie folgende Dinge genau notieren und die Notizen zu Ihrem Kinderarzt mitnehmen:

  • Seit wann und wie hoch ist das Fieber maximal?
  • Gibt es tageszeitliche Abhängigkeiten?
  • Notieren Sie die vorhandenen Begleitsymptome (Durchfall, Ausschlag, Husten, Schmerzen)

Eine präzise und detaillierte Anamnese und wiederholte körperliche Untersuchungen sind wesentlich effizienter als ausufernde Labor- und apparative Untersuchungen. Bei der Anamnese sind Familienanamnese, Tierkontakt, Reisen, Gebrauch von Antibiotika, frühere Operationen und Dauermedikationen systematisch abzufragen. Machen Sie sich hierzu am besten in Ruhe Notizen, so können Sie alle Fragen Ihres Arztes beantworten, ohne etwas zu vergessen. 

In etwa 10–30 % der Fälle gelingt es nicht, das Fieber einer konkreten Ursache zuzuordnen, bei den meisten dieser Kinder kommt es unter symptomatischer Behandlung zu einer komplikationslosen Entfieberung. Lassen Sie sich hierzu eingehend von Ihrem Arzt beraten.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.