Avatar

Ständig starke lymphknotenschwellungen bei Kind

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinder- und Jugendmedizin | Expertenfrage

17.12.2019 | 20:05 Uhr

Guten Tag,
Mein Sohn ist 2,5 Jahre und hat seit über 1 Jahr dauerhaft vergrößerte lymphknoten. Zum ersten Mal reagierte er mit 1 Jahr auf einen Schnupfen so massiv das der lymphknoten 2 cm am Hals wurde und einige kleinere. Er wurde wieder kleiner aber auch eher langsam und eine gewisse Größe blieb. Damals wurde auch ein unauffälliges sono gemacht. Dann bekam er diesen Sommer wieder so eine Schwellung an der selben Stelle mit dem selben lymphknoten. Dieser blieb dann einige Monate vergößert. Damals hatte er lediglich Backenzahn Beschwerden. Auch das Blut wurde ohne Befund kontrolliert damals. Dann hatte er bisschen husten und halsweh, die lymphknoten platzen aus allen Nähten. Alle haben mich schon drauf angesprochen. Er bekam Homöopathiesche Tabletten für den lymphfluss die sehr gut angeschlagen haben. Davor hatte ich noch mal ein sono machen lassen ohne Befund. Die Größe von dem einem lymphknoten bleib aber dennoch immer bei Minimum 1 cm. Kleinere immer tastbar. Nur Hals sonst keine Stelle am Körper. Jetzt platzen sie wieder aus allen Nähten vor allem der der immer größer blieb. Es stört mich total weil ich erstens mega beunruhigt bin dadurch ( hatte selber am Schlüsselbein einen vergrößerten lymphknoten, lymphknotenkrebs Verdacht, Gottseidank war es kein Krebs sondern eine sarkoidose), zum anderen weil mich alle drauf ansprechen. Er hat einen sehr dünnen Hals, die lymphknoten liegen genau unter der Haut, kein Fett nichts dazwischen sondern wirklich sehr dicht unter der Haut. Ich war schon bei unzähligen Ärzten Dutzende Male. Also er wiegt 13,3 kg und isst eigentlich gut: er ist aktiv, schwitzt nachts nicht, hat keinen Leistungsknick, ist jedoch oft trotzig. Momentan klagt er hin und wieder wegen Bauchschmerzen aber mir kommt vor das es nahrungsbedingt kommt. Bauch ist weich und unauffällig. Wurde auch schon dem Arzt deswegen vorgestellt. Arzt meinte auch Hals wäre etwas gerötet. Woher kommt es das mein Sohn immer so stark mit einer so massiven Sichtbaren Schwellung der halslympknoten reagiert? Kann ich etwas dagegen machen das es nicht immer so ausartet? Und warum bleibt dieser eine lymphknoten immer vergrößert und reagiert um so viel stärker als alle anderen? Die lymphknoten sind weich, flutschen herum alle. Der größere ist auch weich und sehr gut beweglich. Die kleineren sind eher so 4 mm groß und liegen sehr nah aneinander, flutschen auch herum. Wie schaff ich es mir keine Sorgen mehr zu machen? Danke im Voraus für Ihren Rat,

Mit Freundlichen Grüßen
Wenigwieser

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
21.12.2019, 10:24 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Wengiwieser,

zunächst einmal sind Lymphknoten ein essentieller Bestandteil der Immunabwehr und daher vermehrt am Hals anzutreffen, da dies eine Hauptdurchgagnsstation ist, für alles, was in den Körper gelangt. In den ersten Lebensjahren ist das Immunsystem eines Kindes noch nicht vollkommen ausgebildet, daher kommt es bei Kindern mitunter zu verstärkten Reaktionen des Immunsystems. Eine regelmäßige Kontrolle durch den Kinderarzt ist dennoch sehr zu empfehlen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.