Avatar

Kind ständig krank

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinder- und Jugendmedizin | Expertenfrage

30.07.2022 | 22:32 Uhr

Unser Sohn ist 5 Jahre alt, geht seit zwei Jahren in den Kindergarten und ist andauernd krank. Meistens sind es harmlose Dinge, wie Husten und Schnupfen, aber es ist trotzdem so, dass er maximal zwei Wochen drin ist und dann wieder eine Woche mit einem Infekt zu Hause liegt. Manchmal hat er ein, zwei Tage hohes Fieber und vor kurzem musste er sogar einmal Antibiotika nehmen. Die Hausärztin ist sehr gelassen und sagt, er dürfe so viele Infekt haben, vor allem, weil durch Corona im letzten Jahr der Kindergarten lange geschlossen war. aber für uns ist das langsam nicht nur lästig, sondern auch besorgniserregend. Wäre es möglich, dass er eine erste Krankheit (z.B. Leukämie) hat? Er ist aber nicht lange schwach und kränklich, wenn er einen Infekt hat, hat viel Appetit und ist sehr groß für sein Alter. Ich bin irgendwie ständig auf Ursachensuche, warum er immer wieder krank wird. Möglicherweise lachen Sie jetzt, aber ich hatte schon an einen Spulwurm gedacht. Vor kurzem hatter er mal einen seltsamen Stuhlgang, der irgendwie wurmartig aussah. Mein Mann fand das allerdings nicht und so hatte ich die Sache wieder abgehakt. Nun ist mir wieder der "Wurm" eingefallen. Könnte so etwas die Ursache sein? Unser Sohn ist sehr schlank, obwohl er viel isst. Wäre eine Stuhluntersuchung wichtig? Oder gar ein Blutbild? Oder könnte eine Allergie dahinter stecken. Ich befürchte, dass er Allergiker ist. Nächste Woche hat er einen Allergietest.
Unsere Kinderärztin ist schon älter und sehr erfahren. Eigentlich vertraue ich ihr wirklich. Trotzdem mache ich mir große Sorgen. Vielleicht haben Sie ein paar Ideen für mich. Herzliche Grüße und vielen Dank, Junia

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
31.07.2022, 16:41 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Junia,

ja, da schließen wir uns grundsätzlich ersteinmal Ihrer Kinderärztin an. Es ist in diesem Alter leider relativ normal, dass die Kinder so viele Infekte haben und die Lockdowns der vergangenen Jahre tragen auch ihren Teil dazu bei.
Wichtig ist, dass Ihr Sohn zwischendrin immer wieder gesund wird. Das spricht gegen irgendeine Immunschwäche, wie z.B. bei einer Leukämie. Es macht eher den Eindruck, dass er einfach viele Infekte bekommt und sein Immunsystem sehr gut darauf reagiert.
Trotzdem kann natürlich eine Blut- und auch eine Stuhluntersuchung sinnvoll sein, wobei aber aus unserer Sicht eher unwahrscheinlich ist, dass sich dabei irgendetwas finden lässt.
Trotzdem, es könnte sich z.B. um eine Narhungsmittelunverträglichkeit handeln. Dagegen spricht wiederum aber eher, dass er eher groß für sein Alter ist. Wenn es zu einem Nährstoffmangel aufgrund einer Unverträglichkeit oder Allergie kommt, ist eher zu erwarten, dass er eher klein ist. Aber beweisend ist das nicht.
Der Allergietest ist aber sicherlich auch eine sinnvolle Diagnostik.

Wir hoffen, wir oknnten Ihnen damit etwas weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.