Avatar

Keimen und Bakterien

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinder- und Jugendmedizin | Expertenfrage

21.02.2021 | 22:53 Uhr

Guten Tag, 

ich hatte in der Schwangerschaft grosse Angst vor Keimen und Bakterien das sie meinem Ungeborenem Baby gefährlich werden können.

Nun ist mein Baby 8 Monate alt und fängt an zu krabbeln.

Nun ist es so das mein grosses Kind oft draussen spielt und auch barfuss durch den Garten läuft oder auch barfuss in der Erde buddelt, auf der Strasse Laufrad fährt etc. und mit ungewaschenen Füssen dann durchs ganze Haus läuft oder mit ungewaschenen Händen im Haus vieles anfasst.

Ich sehe dann überall die Keime und Bakterien die überall auf dem Fussboden sind und habe Angst das mein Baby davon krank wird z.B. wenn es dann über den Boden krabbelt und die Hände in den Mund nimmt oder den Boden ableckt.

Ich kann ja nicht den ganzen Tag den Boden wischen. 

Zudem geht mein grösseren Kind in den Kindergarten und dort wimmelt es ja wahrscheinlich nur so von Keimen und Bakterien. 

Soll ich mein Kind duschen, Haare waschen und umziehen wenn es vom Kindergarten nach Hause kommt oder wäre das völlig übertrieben? 

Herzlichen dank und einen schönen Tag


Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
21.02.2021, 23:51 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Lotta2017,

auch wenn gerade derzeit viele vermeintliche Spezialisten angeben, dass Keime besonders gut für das immunsystem sind, wollen wir hier zwar nicht ganz aufspringen, die Aussage beinhaltet aber gerade bei Kindern einen wahren Kern.
Gerade für kleine Kinder ist es sehr wichtig, dass sie mit einigen Keimen in Kontakt kommen, um diese "kennenzulernen".
Falls Sie stillen, könnten Sie nochmal extra sehr beruhigt sein. Ihr Kind käme dann mit den Keimen in Berührung, da Sie diese aber auch erleben, würden durch die Muttermilch Antikörper gegen genau all diese Keime weitergegeben werden.
Falls nicht wäre es aber trotzdem übertrieben, wenn Sie Ihr erstes Kind gleich so gründlich reinigen. Wie gesagt, etwas Kontakt zu Keimen ist wichtig. Und die Mengen, die Ihr Größeres an Keimen verteilt, ist auch sicherlich in einem für Babys akzeptablem Rahmen. Achten Sie einfach nur, dass Ihr Baby nicht in ganz große "Dreckhaufen" hineinkrabbelt.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen und wünschen alles Gute - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.