Avatar

Haare verschluckt

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinder- und Jugendmedizin | Expertenfrage an Andreas Gill

10.04.2013 | 15:35 Uhr

Sehr geehrter Herr Gill. Ich habe bei meinem Baby (3 Mt.) beobachtet, dass bei den letzten Stuhlgängen jeweils schwarze Haare drinn waren, und das nicht wenige. Ich vermute das es Tierhaare sind, da ich zwei Katzen haben. Die Haare müssen im Stuhl gewesen sein, da sonst in der Windel keine schwarzen Haare zufinden sind ausser im Stuhl. Die Tierhaare sind leider in der Wohnung überall, aber ich werde nun versuchen dies einzudämmen. Mich würde es einfach interessieren, ob diese Tierhaare im Bauch meinem Baby schaden können? Ich weiss, dass ist eine doofe frage, aber es ist mir wichtig, dass meine Baby in Zukunft wieder "normalen" Stuhl hat. Freundliche Grüsse.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
10.04.2013, 16:26 Uhr
Antwort

Hallo Anonym_XY,

das ist keineswegs ein "doofe" Frage, sondern wichtig und richtig, dass Sie diese Stellen.

Über das Tierhaarthema gibt es sicherlich unterschiedliche Meinungen. Ich sehe es aber sehr gelassen: Tierhaare lassen sich nicht vermeiden. Ich gehe von einer normalen Wohnsituation und konsequenter Reinigung der Wohnung aus. Selbst dann sind Tierhaare in der Luft, in kleinen Ritzen - sie sind einfach immer da. Baby krabbelt über den Boden, berührt die Oberflächen und nimmt somit die Haare auf, die dann unverdaut wieder ausgeschieden werden.

Wichtig ist dabei: ihr Baby braucht Hygiene. Sein Immunsystem kommt noch nicht mit allem zu Recht. Da müssen Bett oder Stubenwagen für die Katzen tabu sein. Außerdem müssen die Tiere gepflegt, gebürstet, entwurmt etc. sein. Dann ist das alles kein Problem. Es ist sogar besser, wenn ein Kind in dieser natürlichen Umgebung aufwächst, als in einer fast klinisch reinen Zone: dies dient nachweislich einer Senkung von Allergien.

Nur muss sichergestellt sein: es handelt sich definitiv um Haare, also keine Fadenwürmer oder ähnliches? Die Menge ist gering und nicht büschelweise zu bezeichnen? Haare können zu Irritationen im Rachenraum führen. Erbrechen oder Hustenattacken sind gefährlich für das Baby. Auch könnte eine große Menge an Haaren im Magen oder Darm zu einem Ball verknoten und für einen Verschluss sorgen...

Es hängt also von der Menge ab. Giftig sind die Haare nicht, aber sie gehören eben dort nicht hin.

Gruß - AG

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.