Avatar

Distanzlosigkeit

Kategorie: Leben-Familie » Expertenrat Kinder- und Jugendmedizin | Expertenfrage

04.12.2001 | 02:12 Uhr

Meine Tochter 5 3/4 Jahre alt ist ein sehr aufgewecktes Kind. Das war schon immer so, sie hat auch sehr früh gesprochen und war immer sehr schnell mit allem. Seit sie einen Bruder hat (3 Jahre alt) nimmt es aber erschreckende Formen an: Sie spricht mit jedem den ich auf der Straße grüße, sie hängt an alle Besucher dran und quatscht Ihnen die Ohren voll, sie unterbricht alle Gespräche die ich mit anderen führe, macht den Clown und stört. Sie fasst auch immer alle Leute an. Auch wenn mich nur jemand nach dem Weg fragt, bekommt er von ihr gleich die halbe Lebensgeschichte erzählt. Mich nervt das tierisch. Sie geht in die musikalische Früherziehung, und die Lehrerin meinte, sie sei ja schrecklich frech und sie könnte nichts mit ihr anfangen ! Die Kindergärtnerin sagt mir immer wieder, meine Tochter probiere halt ständig wie weit sie gehen könnte. Aber das müßte sie doch nach bald 3 Jahren KIGA wissen. In einem Fachbuch über Kinder habe ich von Distanzlosigkeit gelesen und frage mich, ob sie darunter leidet ? Wie kann ich meiner Tochter helfen. Es nützt übrigens nicht, wenn ich schon vor einem Treffen warne, mich nicht dauernd zu stören. Auf die Frage warum sie dies macht, antwortete sie nur: Ich weiß doch auch nicht. Vielleicht können sie mir helfen etwas zu ändern, oder wissen mir eine einschlägige Fachliteratur. Danke im voraus.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
04.12.2001, 11:12 Uhr
Antwort

Sie schreiben selbst, Ihre Tochter sei ein aufgewecktes Kind. Das weist schon darauf hin, dass es sich nicht um Distanzlosigkeit sondern eher um Aufgewecktheit handelt. Um ein Kind mit großer Energie, Wissensdurst und Mitteilungsbedürfnis. Solche Kinder sind zumeist intelligenter als andere aber auch sehr anstrengend. Einige haben zudem die Fähigkeit, viele Dinge gleichzeitig wahrzunehmen und geistig abzuhandeln. Das kann sich als ADS-Syndrom (unter diesem Begriff können Sie hier im Forum die Suchfunktion benutzen und einiges nachlesen) auswirken, aber auch nur als besondere Lebhaftigkeit. Im Internet gibt es zu ADS unter www.juvemus.de eine gute Seite. Auch die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (www.dghk.de) beschäftigt sich mit diesem Thema. Wenn sich die Umwelt über ein Kind beschwert ist das noch lange kein Beweis dafür , dass das Kind nicht in Ordnung wäre. Der berühmte polnische Kinderarzt und Pädagoge Janusz Korczak hat Anfang des vorigen Jahrhunderts einmal gesagt: Das Kind hat ein Recht, so zu sein wie es ist. Geben wir den Kindern doch das Recht auf Individualität, sie werden noch früh genug auf ein Mittelmaß zurechtgestutzt, wenn wir sie in die Schule schicken müssen. Mit freundlichen Grüßen Dr. Fleischmann An Literatur zu besonders

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.