Avatar

Morbus Ledderhose

Kategorie: Innere Medizin » Expertenrat Innere Medizin | Expertenfrage

30.01.2000 | 06:01 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit einiger Zeit habe ich Knoten in der Großzehensehne durch die ich sehr schlecht laufen kann. Der Orthopäde verordnete mir Einlagen und erklärte, es sei wahrscheinlich ein Morbus Ledderhose, aber man wüßte noch sehr wenig darüber. <p>Was meinen Sie und bin ich damit überhaupt bei einem Orthopäden richtig. <p>Herzlichen Dank für Ihre Antwort
Renate

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
31.01.2000, 09:01 Uhr
Antwort

Der Morbus Ledderhose ist eine Verhärtung der derben Sehnenplatte der Fußsohle unter Sehneneinbeziehung von mehr oder weniger großer Ausprägung. Ihre Beschwerden passen zu diesem Krankheitsbild, von dem man den Ursprung nicht kennt.
Alenfals bettende Einlagen oder die Druckstelle aussparende orthopädische Schuhe können lindern. Manchmal helfen Bestrahlung ( Nuklearmediziner ) oder eine Operation ( kann aber zu noch größeren Verhärtungen führen) oder Bindegewebserweichende Medikamente wie man sie bei Sklerodermie kennt ( Internist ).
Herzlichst
Dr. Meske

Avatar
Beitrag melden
01.02.2000, 11:02 Uhr
Antwort

Vielen Dank fuer die naehere Beschreibung des Krankheitsbildes. Jetzt habe ich noch gehoert, dass einige Blutwerte nicht stimmen koennen oder oft veraendert sind (Leberwerte) ,da gab es bei mir zwar schon einmal Grenzwerte aber da ich weder rauche noch trinke oder einen unserioesen Lebenswandel fuere ist dies wahrscheinlich eine Ausnahme.
Was ich allerdings noch wissen moechte , ist es moeglich , dass das Beschwerdebild sich auch noch an anderen Stellen ausbilden kann mit aehnlichen oder auch ganz anderen Symtomen z.b.im Kiefer oder im Ohrbereich im Oberarm oder am Handgelenk.
Gruss
Renate

Avatar
Beitrag melden
02.02.2000, 05:02 Uhr
Antwort

Halo Renate!
Ihre Beschwerdebeschreibung alarmiert ich nun doch.
Leberwertveränderungen und Verhärtungen auch anderer Hautstellen und Gelenkaffektionen passen zusammen mit der Verhärtung der Fußfascie evtl. zu einer Autoimmunerkrankung der Systemsklerose = Progressive Systemsklerese = Sklerodermie.
Gehen Sie bitte zu einem Internisten mit Zusatzbezeichnung Rheumatologie und lassen Sie diese Erkrankung ausschließen oder nachweisen, denn dann benötigen Sie Spezialbehandlung zum Versuch die Verhärtungen zu bekämfen. Die Untersuchung besteht insbesondere in der Austestung von Speziellen Blutwerten : ENA Antikörper ( Scl, Ro, La, SSA, SSB - Antikörper )
Herzlichst
Dr. Meske

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Innere Medizin
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.