Avatar

Fremdkörpergefühl beim Schlucken

Kategorie: Innere Medizin » Expertenrat Innere Medizin | Expertenfrage

06.01.2000 | 05:01 Uhr

Seit einigen Wochen habe ich ein Fremdkörpergefühl beim Schlucken. Es fühlt sich an, als ob man ein Bonbon im ganzen verschluckt hat. Der Fremdkörper sitzt mal unterhalb, mal in Kehlkopfhöhe. Bei der Kehlkopfspiegelung wurde nichts festgestellt. Meine Schilddrüse ist allerdings vergrößert, die Blutwerte waren o.k. Das Fremdkörpergefühl verschwindet ab und zu. Kann es auch an einer Erkältung liegen? Meine Bronchien sind stets angegriffen.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
07.01.2000, 09:01 Uhr
Antwort

Hallo Katharina!
Die Bronchien sind sicher nicht schuld. Eine vergrößerte Schilddrüse kann nur dann ein Fremdkörpergefhl auslösen, wenn sie durch die Vergrößerung die anderen Halsstrukturen einengt ,das müßte man bei der Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse gesehen haben, kommt aber so gut wie nie vor.
Häufig hingegen ist ein sogenanntes Globusgefühl oder Frosch im Hals wie der Volksmund sagt. Dabei handelt es sich um eine reine Epfindungsstörung, die oft psychische Ursachen hat ( etwas drückt einem die Kehle zusammen ) Forschen Sie einmal in diese Richtung und versuchen Sie Streß abzubauen und möglichst wenig an das Fremkörpergefügl zu denken; Ablenkung ist wichtig.
Herzliche Grüße und gute Besserung
Dr. Sylvia Meske

Avatar
Beitrag melden
07.01.2000, 18:01 Uhr
Antwort

Habe ein Fremdkörpergefühl beim schlucken, habe aber auch seit Februar 98 psychische Probleme. Gibt es einen Zusammenhang oder vielleicht die Schilddrüse?

Avatar
Beitrag melden
07.01.2000, 23:01 Uhr
Antwort

Hallo, Ihr alle mit Schluckbeschwerden, so etwas kann natürlich von der Schilddrüse kommen. Ich hatte viele jahre lang Depressionen, musste Psychotabletten nehmen, die schließlich nicht mehr halfen, hatte stechende Halsschmerzen, die der HNO-Chefarzt für psychisch hielt, wurde heiser und heiserer, konnte kaum noch schlucken, was auch ins Psycho-Bild passte. Erst in einer Klinik für psychosomatische Medizin merkte endlich ein Internist, dass ich eine enorm vergrößerte Schilddrüse hatte, die schon Speise- und Luftröhre verbogen hatte, weil die Vergrößerung (Autonomes Adenom)hinter dem Sternum(einem Knochen im Schlüselbeinbereich) saß. Die Schilddrüse kam raus, die Depressionen waren wie weggepustet und meine Ärzte suche ich mir seitdem sehr genau aus! Passt gut auf Euch auf!

Avatar
Beitrag melden
09.01.2000, 12:01 Uhr
Antwort

Hallo, Frau Baikal!
Beides ist möglich!Die Schldrüse muß auf jeden Fall bezgl. Größe und dadurch evtl. erzeugten Druck auf den Kehlkopf untersucht werden. Psychische Probleme können auch zu Schluckbeschwerden führen. Manchmal auch eine Blockierung der Kehlkopfgelenke: Lösen lassen bei Chirotherapeut, manchmal auch ein Problem der Halswirbelsäule ebenfalls durch Chirotherapeut testen und ggfs. lösen lassen.
Herzliche Grüße
Dr. Sylvia Meske

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Innere Medizin
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.