Avatar

Druckgefühl in Hals und Oberbauch

Kategorie: Innere Medizin » Expertenrat Innere Medizin | Expertenfrage

10.11.2000 | 03:11 Uhr

Sehr geehrte Experten,
seit August diesen Jahres verspüre ich ein Druckgefühl im mittleren Oberbauch, was nicht schmerzt, aber sehr unangenehm ist.In Verbindung mit Alkohol ist mir aufgefallen, daß sich die Beschwerden am darauffolgenden Tag häuften.In unterschiedlichen zeitlichen Abständen traten diese Beschwerden immer wieder auf. Vor einer Woche verschlimmerten sie sich. Jedsesmal, wenn diese Symptome auftraten, hatte ich unmittelbar danach das Gefühl, die innere Halsmuskulatur würde sich verkrampfen und ich bekäme nicht genügend Luft.Nach dieser Verkrampfung(?) spüre ich auch jetzt noch einen leichten Schmerz im Hals. Noch zu erwähnen ist, daß ich im vergangenen Jahr und auch jetzt noch enorm viel Streß ausgesetzt war.Können eventuell Verspannungen die Ursache für diese Beschwerden sein oder welche organischen Ursachen kommen in Frage? Ist die Kombination von Oberbauchdruck und Engegefühl im Hals Zufall?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, weil ich mir doch sehr viele Gedanken mache.
M.f.G.Carina

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
10.11.2000, 07:11 Uhr
Antwort

Die Beschwerden könnten z.B. durch eine Refluxkrankheit ausgelöst sein, dies würde beide Beschwerden erklären. Auch die Bauchspeicheldrüse käme als Ursache in Betracht. Hier sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen und die weitere Diagnostik durchführen lassen. <p>Beste Grüße

Avatar
Beitrag melden
10.11.2000, 08:11 Uhr
Antwort

Vielen Dank für ihre schnelle Antwort!
Bei meinem Hausarzt bin ich bereits wegen des Oberbauchdrucks gewesen.Er hat eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt, die keine Auffälligkeiten brachte. Mein Hausarzt meinte, ich solle erst einmal abwarten, ob die Beschwerden von allein vergehen. Das Druckgefühl im Hals habe ich erst seit einer Woche.An Sodbrennen leide ich nur gelegentlich.Mit meinen Blutwerten war auch alles in Ordnung. Denken sie, daß ich mich möglichst schnell wieder bei meinem Hausarzt melden soll, oder kann ich noch eine Weile warten, ob die Beschwerden von allein zurückgehen? Wie würde eine Refluxkrankheit bzw. Bauchspeicheldrüse denn behandelt?
M.f.G. Carina

Avatar
Beitrag melden
10.11.2000, 08:11 Uhr
Antwort

Vielen Dank für ihre schnelle Antwort!
Bei meinem Hausarzt bin ich bereits wegen des Oberbauchdrucks gewesen.Er hat eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt, die keine Auffälligkeiten brachte. Mein Hausarzt meinte, ich solle erst einmal abwarten, ob die Beschwerden von allein vergehen. Das Druckgefühl im Hals habe ich erst seit einer Woche.An Sodbrennen leide ich nur gelegentlich.Mit meinen Blutwerten war auch alles in Ordnung. Denken sie, daß ich mich möglichst schnell wieder bei meinem Hausarzt melden soll, oder kann ich noch eine Weile warten, ob die Beschwerden von allein zurückgehen? Wie würde eine Refluxkrankheit bzw. Bauchspeicheldrüse denn behandelt?
M.f.G. Carina

Avatar
Beitrag melden
13.11.2000, 12:11 Uhr
Antwort

Erst muß die Diagnose gestellt werden, dann kann man eine Therapie beginnen.
Bei Refluxkrankheit würde man mit Tabletten therapieren, die Ursache einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung müßte differenziert betrachtet werden. <p>Beste Grüße

Avatar
Beitrag melden
13.11.2000, 12:11 Uhr
Antwort

Erst muß die Diagnose gestellt werden, dann kann man eine Therapie beginnen.
Bei Refluxkrankheit würde man mit Tabletten therapieren, die Ursache einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung müßte differenziert betrachtet werden. <p>Beste Grüße

Avatar
Beitrag melden
17.11.2000, 11:11 Uhr
Antwort

Hallo Carina! <p>Ich habe auch solche Symptome.
Bitte melde Dich doch mal bei mir.
Dann könnten wir uns etwas austauschen.
Meine email-Adresse: sbraas1@gmx.de <p>Gruß
Stefan

Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Innere Medizin