Avatar

Dauernder Durchfall/Frieren

Kategorie: Innere Medizin » Expertenrat Innere Medizin | Expertenfrage

05.03.2000 | 11:03 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe seit Monaten immer wieder flüssigen Durchfall, zur Zeit mehrere Tage besonders schlimm. Mein Frauenarzt hat am Darmausgang nichts festgestellt. Vor ein paar Wochen war ich auch mal bei einem praktischen Arzt, der sagte, ich sei magersüchtig und das Ganze nicht ernst genommen hat. Nun meine Frage: Kann man dadurch irgendwelche Mineralien verlieren(und kann man die durch Tabletten wie einnehmen? - weil ich derma�en schlapp bin und trotz zig Wollsachen, Wärmflasche extrem friere. Mit 55 kg/ 178 m bin ich auch noch nicht zu dünn. Ist nur so ´ne Frage, vielen Dank, Angela aus Münster

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
07.03.2000, 06:03 Uhr
Antwort

Hallo Angela!
Ihren praktischen Arzt verstehe ich nicht! Gewichtsverlust und wässrige Durchfälle passen u.a. zu wesentlichen Nahrungsmittelunverträglichkeiten, zu Sprue ( Getreideunverträglichkeit ) und zu einer Reihe chronischer entzündlicher Darmerkrankungen wie M. Whipple, M. Crohn, Colitis ulcerosa.
Bitte gehen Sie zu einem Internisten mit Zusatz Gastroenterologie, der wird weitere Abklärungen veranlassen. Selbstverständlich kommt es bei Durchfal lzu Mangelernährung, aber vor einer Behandlung muß die Ursache geklärt und behandelt werden.
Gute Besserung
Dr. Sylvia Meske

Avatar
Beitrag melden
07.03.2000, 17:03 Uhr
Antwort

Hallo Frau Dr. Meske,
vielen lieben Dank für Ihre Antwort. Ich esse immer sehr schwer verdauliches Schwarzbrot, Kohlrabi, blaue Weintrauben und viel saures Obst, kann sein, dass das der Grund ist. Auf eine Darmspiegelung stehe ich nicht so weil wehleidig, aber man bekommt wirklich Panik, wenn man die ganze Nacht trotz Immodium zwischen Bett, Krämpfen und Klo hin und her läuft, ganz egal ob psycho-somatisch oder nicht. Ich wei� ja auch nicht, wie lange die Darmwände das mitmachen, also mu� ich wohl mal zu einem Gastroent., soll der doch grinsen, ist auch egal. Jedenfalls vielen lieben Dank für Ihr Verständnis, Angela

Avatar
Beitrag melden
10.03.2000, 06:03 Uhr
Antwort

Hallo!
Bei Ernährungsumstellung verschwindet das Problem ja u.U., vielleicht erübrigt sich dann alle weitere Diagnostik.
Ales Gute
Dr. Meske
P.s. Sie sollten mal Ihr Keybord auf deutsche Tastatur umschalten, liest sich einfacher.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Innere Medizin
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.