Avatar

Urtinktur von Lycopodium einnehmen

Kategorie: Sonstige-Medizin » Expertenrat Homöopathie | Expertenfrage

20.11.2020 | 11:59 Uhr

Sehr geehrte Dame,

Sehr geehrter Herr,

ich wollte Lycopodium einnehmen.

Es wurde mir vom Homöopathen empfohlen.

Macht es Sinn, dass ich dazu auch eine Urtinktur von Lycopodium einnehme?

Worauf muß ich dabei achten?

Besten Dank für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen

W P.


20.11.2020 14:28 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Expertin Hecht-Neuhaus
Beitrag melden
20.11.2020, 15:31 Uhr
Antwort von Expertin Hecht-Neuhaus

Sehr geehrter Herr Pfluger,

zur Einnahme der Urtinktur kann ich nicht raten. Bei der Empfehlung von einem Homöpathen ist immer von einem potenzierten Arzneimittel auszugehen- die unverdünnte Urtinktur ist in der Apotheke auch nicht erhätlich.

Gängige Potenzierungen von Lycopodium sind D6 und D12.

Lycopodium D6 Dil. würde 3x10 Tr.

Lycopodium D12 Dil würde 2x10  Tr. eingenommen.

Alternativ gibt es Lycopodium auch als Spagyrische Essens, sehr gut verträglich und unbedenklich anzuwenden. Spagyrische Essenzen werden 3x20  Tr. eingenommen.

Alles Gute wünscht Ihnen,

Ute Hecht-Neuhaus

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.