Avatar

Chronische Entzündung am Zahn

Kategorie: Sonstige-Medizin » Expertenrat Homöopathie | Expertenfrage

09.09.2019 | 18:47 Uhr

Hallo,

ich habe seit mehreren Monaten an einem wurzelbehandelten Oberkieferzahn eine chronische Entzündung ohne Schmerzen (Abszess?). Oberhalb des Zahnes ist eine dicke harte Beule. Mein Zahnarzt meinte, ich könnte es mit Homöopathie versuchen, hat mir aber kein Mittel empfohlen. Kann ich die Entzündung mit Hekla lava C30 behandeln? Kann es zu nicht umkehrbaren Nebenwirkungen kommen?

Vielen Dank vorab.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Expertin Hecht-Neuhaus
Beitrag melden
10.09.2019, 12:32 Uhr
Antwort von Expertin Hecht-Neuhaus

Hallo Silken,

Hekla Lava ist ein spezifisches Mittel für Fersensporn. Für die Entzündung ist es nicht geeignet. Ein gutes homöopathisches Mittel ist Hepar Sulfuris D6 3X5 Globuli.

Sehr gut geeignet zur Entzündungsauflösung sind auch Enzyme. Da gibt es einige Präparate, zum Beispiel Traumanase.

Alles Gute wünscht ihnen,

Ute Hecht-Neuhaus

Beitrag melden
10.09.2019, 14:23 Uhr
Kommentar

Hallo Frau Hecht-Neuhaus,

vielen Dank für Ihre Antwort. Auf Hepar Sulfuris bin ich auch gestoßen, aber die Symptome (besser/schlechter) auf Ihrer Seite https://www.lifeline.de/therapien/homoeopathie/wirkstoffe/hepar-sulfuris-id161884.html - passen nicht. Kalt und warm macht keinen Unterschied. Die Beule ist meist vollkommen schmerzlos, selten spüre ich ein drücken, mal ist die Beule größer, mal kleiner. Ich weiß nicht, ob Eiter in der Beule ist, morgens habe ich einen sehr bitteren unangenehmen Geschmack im Mund. Kann das Mittel trotzdem richtig sein?

Viele Grüße

Silken

Expertin Hecht-Neuhaus
Beitrag melden
10.09.2019, 16:03 Uhr
Antwort von Expertin Hecht-Neuhaus

Hallo Silken,

Grundsätzlich ist Hepar sulfuris ein gutes Mittel bei Entzündungen, meistens können auch nicht alle Modalitäten zutreffen. Da mit der D6 keine Nebenwirkungen ( Erstverschlimmerung) zu erwarten sind, kann ein Versuch nicht schaden. In meinem Umfels wird das Mittel von einem Zahnarzt regelmäßig empfohlen. Alternativ käme noch Silicea D12 in Betracht.

Eine andere naturheilkundliche Alternative ist die Gemmotherapie. Hier werden Knospen verarbeitet, ein sogenannte pflanzliche Stammzelltherapie. Das geeignete Mittel ist hier die Schwarzerle. Die Gemmomazerate werden als Spray oder in Tropfen verabreicht. Direkt  zweimal täglich auf die Mundschleimhaut zu sprühen, ist auch eine gute Methode.

viele Grüße,

Ute Hecht-Neuhaus

Beitrag melden
18.09.2019, 08:09 Uhr
Kommentar

Guten Morgen Frau Hecht-Neuhaus,

habe mir die Silicea Tabletten sofort gekauft. Die Beule ist seit gestern noch dicker. Soll ich die Tabletten weiter nehmen?

Viele Grüße

Silken

Avatar
Beitrag melden
11.09.2019, 08:28 Uhr
Antwort

Hallo Frau Hecht-Neuhaus,

vielen Dank. Bewirkt Silicea, daß sich die Beule zurück bildet oder, daß sie sich öffnet und evtl. Eiter abfließt? Ich trinke morgens eine Tasse grünen Tee. Beeinflußt grüner Tee die Wirkung von Schüßler Salzen?

Viele Grüsse

Silken

Expertin Hecht-Neuhaus
Beitrag melden
11.09.2019, 09:40 Uhr
Antwort von Expertin Hecht-Neuhaus

Guten Morgen Silken,

Silicea zieht die Entzündung heraus. Was die Beule verursacht wissen wir ja offensichtlich nicht. 

Grüner Tee stört die Schüssler Salze nicht. Es sollte nur ein Mindestabstand von 20min zur Aufnahme von Nahrung und anderen Flüssigkeiten als Wasser sein.

Viele Grüße,

Ute Hecht-Neuhaus

Avatar
Beitrag melden
12.09.2019, 17:14 Uhr
Antwort

Guten Abend Frau Hecht-Neuhaus,

vielen Dank. Wieviel Tabletten Silicea D 12 empfehlen Sie?

Viele Grüße

Silken

Expertin Hecht-Neuhaus
Beitrag melden
13.09.2019, 11:43 Uhr
Antwort von Expertin Hecht-Neuhaus

Hallo Silken,

Morgens und abends 3 Tabletten in warmem  Wasser  zerfallen lassen und trinken.

Viele Grüße,

Ute Hecht-Neuhaus 

Avatar
Beitrag melden
14.09.2019, 08:42 Uhr
Antwort

Hallo Frau Hecht-Neuhaus,

herzlichen Dank. Nach welcher Einnahmedauer kann ich mit einer Wirkung rechnen?

Viele Grüße

Silken

Expertin Hecht-Neuhaus
Beitrag melden
17.09.2019, 09:37 Uhr
Antwort von Expertin Hecht-Neuhaus

Guten Morgen Silken,

innerhalb von vier Wochen sollten sie eine deutliche Verbesserung feststellen. Ansonsten würde  ich über die Enzymtherapie nachdenken,

viele Grüße,

Ute Hecht-Neuhaus

Avatar
Beitrag melden
18.09.2019, 14:01 Uhr
Antwort

Hallo Frau Hecht-Neuhaus,

vielen Dank. Ich habe mir die Silicea Tabletten sofort gekauft. Die Beule ist seit gestern noch dicker. Soll ich die Tabletten weiter nehmen?

Viele Grüße

Silken

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.