Avatar

Kurzfristige Alternative zu Antihistaminika

Kategorie: Allergien » Expertenrat Heuschnupfen | Expertenfrage

10.09.2019 | 17:19 Uhr

Guten Tag,

unsere Tochter (5 Jahre) hat in einem Monat einen Termin zum Blut-Allergietest. Wir würden evtl. danach eine spezifische Immuntherapie durchführen lassen. Allerdings muss sie für den Test eine Woche lang auf Antihistaminika verzichten. Sie nimmt seit ca. 16 Monaten täglich 4 ml Ceterizin. Ohne fängt sie kurz später an, stark zu husten. Was für Alternativen haben wir zum Ceterizin? Ursprünglich (vor ca. 3 Jahren) reagierte sie beim Pricktest sehr stark auf Hausstaub, was wir zunächst ohne Medikamente schafften. Später „im realen Leben“ reagierte sie auch wenn es blüht etc., daher die Antihistaminika. Nun habe ich keine Ahnung, wie wir diese Woche überstehen sollen, oder auch nur die erste Nacht, da sie wirklich sehr schnell und heftig reagiert. Gibt es Alternativen?

Vielen Dank.

Janine Nadja

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Barczok
Beitrag melden
13.09.2019, 10:47 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

wenn es tatsächlich so sein sollte, dass sie ohne ein Antihistaminikum nicht auskommt, kann man einen Allergietest im Blut machen (IgE, RAST) für den es egal ist, ob Medikamente aktuell genommen werden oder nicht. Darüber hinaus kann ich nur sagen, dass Cetirizin an den Bronchien nur wenig wirksam ist. Dass also ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen Husten bzw. nicht-Husten und Cetirizin besteht ist pharmakologisch nicht nachvollziehbar. Allergische Beschwerden an den Bronchien reagieren in der Regel auf entsprechende Sprays, sogenannte inhalative Steroide sehr gut, sehr zuverlässig und nebenwirkungsfreie, die dauerhafte Einnahme von Antihistaminika, die ja den ganzen Körper betreffen, müde machen können und sich im Übrigen auch in der Wirkung abnutzen, wird daher über so lange Zeit üblicherweise nicht eingesetzt. Vielleicht ist das ein Punkt, die gesamte Therapie nochmals zu überdenken.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Barczok

Avatar
Beitrag melden
17.09.2019, 14:43 Uhr
Antwort

Hallo Herr Dr. Barczok, 

vielen Dank für die Information, das hat mir sehr geholfen.

Janine Nadja

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.