Avatar

Wassereinlagerung

Kategorie: Herz-Kreislauf » Expertenrat Herz- und Kreislaufbeschwerden | Expertenfrage

25.02.2021 | 14:40 Uhr

Hallo, ich wollte gerne mal fragen wann man noch von '' gesunden'' wassereinlagerungen und wann von wassereinlagerung spricht die vom Herzen kommen, ich habe des öfteren wasser in den beinen bin 27 jahre alt und weiblich, wasser kann ja von vielem ausgelöst werden mal habe ich sie mal nicht allerdings kann ich am Schienbein eigentlich immer eine leichte delle rein drücken. Nun habe ich Angst das es alles vom Herzen kommt, da ich nicht weiß ab welchem Ausmaß man sich da Gedanken machen muss.

 

Freue mich sehr über eine Rückmeldung von euch. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
28.02.2021, 12:45 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Janine123,

die Antwort hierzu ist nicht ganz einfach. Wassereinlagerungen entstehen letztlich immer dadurch, dass in den Blutgefäßen ein so hoher Druck herrscht, dass das Wasser durch die Gefäßwände gepresst werden kann und der "Rückholdruck" aus dem Blut (Osmotischer Druck) das Wasser auch nicht im Gefäß behält. Außerdem muss das abtransportierende Lymphsystem nicht in der Lage sein, das Wasser abzutransportieren.
Daraus geht schon hervor, wo die Gründe für Wassereinlagerungen liegen können: In einem hohen arteriellen Blutdruck, in einem hohen venösen Blutdruck (das ist in Wirklichkeit etwas komplizierter), in einer erhöhten Durchlässigkeit der Blutgefäße, in zu wenig gelösten Salzen und Eiweißen im Blut oder in einem nicht ausreichenden Lymphsystem. Wenn alle genannten Faktoren im Einklang sind, kommt es nicht zu sichtbaren Wassereinlagerungen. Funktioniert ein Teil nicht richtig, dann schon.
Beteiligte Organe können deswegen neben Blutgefäßen und Herzen auch die Nieren (für die gelösten Salze) oder die Leber (die Eiweiße) sein und natürlich das Lymphsystem.
In Ihrem Alter ist davon auszugehen, dass alles richtig funktioniert, Wassereinlagerungen entstehen dann meistens durch eine vielleicht genetische Schwäche der Gefäße und/oder durch langes Stehen. Das ist dann zwar nicht "gewollt", aber auch nicht gefährlich oder krankhaft. Helfen könnten dann z.B. Stützstrümpfe.
Eine Abklärung durch den Hausarzt ist sicherlich sinnvoll, das Herz sollte auch überprüft werden, einfach Untersuchungen geben hier aber schon viel Aufschluss.
Sehr wahrscheinlich müssen Sie sich keine Gedanken machen. Der Hausarzt sollte es aber mal anschauen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesudheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Herz und Kreislauf
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.