Avatar

Wadenschmerzen

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Gelenkbeschwerden/Rheuma | Expertenfrage

18.05.2019 | 15:49 Uhr

Guten Tag,

vor 7 Monaten wurde bei mir eine Thrombose im rechten Unterschenkel diagnostiziert. Anschließend folgte eine 7 Monatige Behandlung mit Eliquis und keiner Kompressionstherapie. Am Ende der Therapie sollte ich noch einmal zum Phlebologen. Dieser machte einen Ultraschall und war sich nicht sicher ob noch etwas da ist. Also nahm ich noch einmal 2-3 Wochen ein und wurde erneut kontrolliert. Diesmal Schloss er eine noch bestehende Thrombose aus. Doch ich hatte weiterhin so ein stechen in der Wade beim Gehen und abunzu beim sitzen. Also nahm ich weiterhin ein und wurde von meiner Hausärztin in eine venenklinik überwiesen. Der Oberarzt kontrolliere eine ganze Weile und schloss auch eine thrombose auf uns sagte ich solle mit eliquis aufhören und brauche auch keinen Strumpf mehr. Nun habe ich vor 4 Tagen eliquis abgesetzt und habe weiterhin schmerz in der Wade. Wenn ich z.b auf dem Sofa sitze und die wade komplett auflege schmerzt es. Beim laufen Tut es auch abunzu weh. Komischerweise nicht immer. Ich habe auch das Gefühl das rechte Bein allgemein mehr zu belasten. Ich weiß momentan nicht so richtig was ich tun soll. Thrombose wurde ausgeschlossen. Schmerz ist trotzdem da. Beruflich sitze ich sehr viel... Ist die thrombose vielleicht doch nicht weg oder können solche Schmerzen andere Ursachen haben? Ich habe versucht mit einer black roll die wade aufzulockern. Doch so richtig traue ich mich nicht, da dort eine Stelle ist an der es ordentlich sticht beim Rollen.

 

Sorry für den riesen Text.

 

Viele Grüße 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
21.05.2019, 21:42 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Hansel131,

wenn eine Thrombose bereits zweimal ausgeschlossen wurde, ist es ausgesprochen unwahrscheinlich, dass noch eine Thrombose vorliegt. Insofern handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine andere Ursache für die Schmerzen, entweder beispielsweise ein Gewöhnungseffekt nach dem langen Tragen des Strumpfes, evtl. auch eine Verspannung. Sprechen Sie nochmal mit Ihrem Hausarzt darüber. möglicherweise können Ihnen auch Massagen helfen, wenn Sie das Gefühl haben, dass die Black Roll Ihnen hilft.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen damit weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.