Avatar

Ständige Wadenkrämpfe durch ISG-Syndrom bzw Bandscheibenvorfall?

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Gelenkbeschwerden/Rheuma | Expertenfrage

07.04.2020 | 19:31 Uhr

Hallo,

ich habe seit einer Woche Muskelzuckungen in der linken Wade die meistens mit einem Krampf enden. Diese Symptome treten immer dann auf, wenn ich mich in der Waagerechten befinde und zwar IMMER dann. Sobald ich liege, geht es schon mit dem "Gezucke" los. Also nicht unbedingt nur Nachts oder im Schaf, sondern auch, wenn ich nachmittags auf dem Sofa liege und ein Buch lese. Wenn ich stehe, gehe oder sitze ist alles okay.

Ich kann inzwischen kaum noch schlafen, denn ich warte quasi drauf, dass der Krampf beginnt. Wenn ich dann schnell genug bin und das Bein strecke, kann ich ihn abwenden. Das ist natürlich keine dauerhafte Lösung.

Ich denke, mit Magnesium bin ich bestens versorgt. Ich nehme schon seit Jahren täglich Magnesium-Dragees. Inzwischen (situationsbedingt) aber auch Magnesium Citrat und/oder Magnesium Spray. Keine Besserung. Auch ausgeprägte Dehnübungen nach den bestbewertetsten YouTube Clips helfen nur für sehr kurze Zeit. Bewegung habe ich genug. Ich gehe jeden Tag etwa eine 45 Minuten bis zu einer Stunde

Vor vier Wochen wurde bei mir ein ISG Syndrom, ausgelöst durch einen Vorfall in Höhe des Segments L5 S1 diagnostiziert. Daraufhin bildgesteuerte Injektionstherapie (ISG und Faszien) und anschließend Stoßwelle.

Ich bin schon fast wieder komplett beschwerdefrei, stelle mir allerdings inzwischen die Frage ob hier gegebenenfalls Verbindungen zum oben geschilderten Problem mit Muskel und Wade bestehen können...

Besten Dank vorab für Ihre Antwort.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
12.04.2020, 11:36 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

wurde bei Ihnen denn ein MRT der LWS durchgeführt? Hat der Vorfall Kontakt zu einer Nervenwurzel. Ihre Krämpfe können durchaus auf deine Befrängung einer Nervenwurzel zurückführbar sein. Wir raten Ihnen daher, sich nochmals an Ihren behandelnden Orthopäden zu wenden. Mitunter kann es ratsam sein, die betroffene Wurzel zu infiltrieren. 

 

Wir hoffen, wir konnten ihn dennoch weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.