Avatar

Schmerzen im Rücken / Kribbeln in Hand u. Fuss

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Gelenkbeschwerden/Rheuma | Expertenfrage

24.09.2005 | 01:32 Uhr

Hallo.

Ich habe vor ca. 7 Wochen gemerkt, dass ich Schmerzen im Bereich der HWS habe. Die Symptome waren Scherzen in beide Seiten der Schulter und hinauf n den Nacken, der linken Brust verbunden mit Bewegungseinschränkungen des Kopfes. Mein HA diagnostitierte ein HWS-Syndrom. Ich bekam Krankengymnastik, die auch etwas half. Dann, kamen die Schmerzen zurück (genau zwischen den Schulterblättern und im linken Schulterblatt). Den Kopf nach vorn zu beugen war, und ist, nur mit Schmerzen in diesem Bereich der Wirbelsäule möglich.
Als dann ein Schmerz in den Handballen / Daumengelenk sowie an einem Tag ein leichtes Kribbeln in beiden Händen und in den Füßen dazukamen, bin ich zum Orthopäden. Eine Röntgenaufnahme der HWS zeigete keinen Veränderungen. Ich bekam Massagen.
Ich muss dazu sagen, dass ich schon lange ein Ziehen in der LWS (Hohlkreuz) spüre und manchmal einen leichten Schmerz in der linken Beinhinterseite habe.
Das Kribbeln verschwand am nächsten Tag. Die Physiotherapeutin sagt, ich hätte massive Verspannungen.
Das Kribbeln ist zwei Wochen später in Verbindung mit einem Druckschmerz (Kopfsenken)im Schulterblattbereich erneut aufgetaucht.
Das leichte Ziehen im Gesäß ist beidseitig dauerhaft und wenn ich länger mit ausgestreckten Beinen sitze, dann schlafen die Beine relativ schnell ein und kribbeln. Auch bei den Armen kribbelt es nach einer Zeit, wenn ich sie z.B. hinter dem Kopf verschränke, sowie beim tragen von Lasten oder beim schreiben dieser Mail.
Ich bin schon sehr nervös und wohl ein eher ängstlicher Patient.
Das Kopfbeugezeichen habe ich zwar nicht direkt, ich kann das Kinn normal bis auf die Brust legen (mit den o.a. Schmerzen. Wenn ich das aber SEHR (das sollte man nicht)ruckartigund und kraftvoll mache, dann zieht es kurz in den Fingerspitzen und in an den Wirbeln drückt es.
Beim googlen taucht immerwieder MS auf und das beunruhigt mich doch sehr.
Ich kann mich erinnern, dass ich vor ca. 8-10 Wochen beim Holzspalten einen Schlag in dieser Region der Wirbelsäule hatte.
Was sollte ich unternehmen ? Ansonsten habe ich keinerlei anderen Symptome.

Viele Grüße
Sven

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
25.09.2005, 10:15 Uhr
Antwort

Hallo,
wahrscheinlich handelt es sich um mehrere Muskelverspannungen am Rücken, vielleicht von diesem Holzspalten. Sie sollten zu einem erfahrenen Arzt für manuelle Medizin (Chirotherapie) und sich dort behandeln lassen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr.med.E.Ahlgrimm

Avatar
Beitrag melden
25.09.2005, 12:51 Uhr
Antwort

Hallo,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich vergass zu erwähnen, dass im Befund des Orthopäden Zervikobrachialsyndrom stand.
Erklärt das das sehr sporadisch auftretende Kribbeln der Hände (eher links) ?
Direkt über (Oberkante) den Beckenknochen am Gesäß habe ich beiderseits sehr schmerzempfindliche Punkte. Lösen auch hier diese Punkte das Ziehen im Gesäß und das schnelle Einschlafen und sporadisches Kribbeln aus ?
Ich werde Ihrem Rat folgen und einen Termin bei einem Chiropraktiker machen.
www.seidon.de

Viele Grüße und einen schönen Sonntag wünscht aus Flensburg

Sven

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.