Avatar

Rechtes Knie knickt ein

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Gelenkbeschwerden/Rheuma | Expertenfrage

18.01.2003 | 10:14 Uhr

<p>Guten Tag,
Ich habe ein eher harmloses Problem. Seit ca. 1/2 Jahr knickt mir hin und wieder das rechte Knie ein. Es ist so, als würde ich für einen kurzen Moment die Kontrolle darüber verlieren, aber ich falle dabei nicht hin. Komischerweise habe ich das nicht, wenn ich Treppen steige oder länger gehe, sondern meistens dann, wenn ich stehen bleibe oder eine zeitlang gestanden bin und dann los gehe, manchmal auch, wenn ich zuvor ein paar Stockwerke hinunter gegangen bin. Ich übe einen Beruf aus, in dem ich überwiegend gehe, bin normalgewichtig, 30 Jahre alt, gehe täglich mindestens 1 Stunde stramm spazieren und mache alles zufuß (habe extra kein Auto, um nicht zu faul zu werden). Schmerzen habe ich überhaupt keine, aber das einknicken kommt immer häufiger vor in letzter Zeit. Klingt das für Sie eher nach einer beginnenden Abnutzungserscheinung oder sollte ich deswegen einen Arzt aufsuchen? Ich möchte mich nicht lächerlich machen, indem ich damit zum Arzt renne, zumal es ja nur eine Kleinigkeit ist mit der ich leben kann. Neugierig bin ich natürlich trotzdem, aber das alleine ist für mich kein Grund mich in ein Wartezimmer zu setzen.
Danke für Ihre Antwort und einen schönen Tag noch!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

22
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
19.01.2003, 12:03 Uhr
Antwort

<p>Hallo Sunny!
Einknicken OHNE Schmerz scheint mir in der Tat harmlos; organische Verschleißprobleme und ernstere Funktionsstörungen, die zu einknicken führen schmerzen auch immer. Ich denke eher, daß der Gang zum Arzt schädlich wäre, denn man muß immer bedenken, was man eigentlich erreichen möchte. Bei fehlenden Schmerzen ist es nämlich so, daß jede Behandlung mehr mögliche Schadensfolge hat als das von Ihnen angesprochene Einknicken selbst. Eine weitere Abklärung wäre auch nicht sinnvoll, da man dabei meist nur Dinge sieht, die zwar vorhanden sind, aber nichts mit dem Problem zu tun haben. Klartext: Wenn ein Meniskusschaden zum Einknicken führen würde, dann hätten Sie in diesem Moment einen mesertigen Schmerz,eine weitere Abklärung mit Kernspin oder Ultraschall könnte jedoch einen Meniskusschaden zeigen, der aber ohne Schmerz für Ihr Problem ohne Belang ist und mehr noch: eine Mensikusoperation im schmerzfreien Zustand führt zu Schmerz und die Operation an sich hat deutliche Schädigungsmöglichkeiten. Da Sie viel stehen und gehen, denke ich, daß dieses Einknicken nichts weiter ist, als eine in diesem Moment entspannte Muskulatur, die in diesem Zustand Ihr Gewicht nicht trägt; Aufbau der Oberschenkelmuskulatur durch walking, jogging oder radeln wäre zu empfehlen.
HerzlichstDr. Meske

Avatar
Beitrag melden
21.01.2003, 08:48 Uhr
Antwort

<p>Ich kann mich Frau Meske nur anschließen. Ich selbst hatte das gleiche Gefühl mit dem Einknicken und war damit dann vor einer Woche beim Arzt. Heraus kam. Nichts! Das Knie ist gesund! Also Muskeln aufbauen und Knie ignorieren!

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.