Avatar

Medikamente wegen schmerzen

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Gelenkbeschwerden/Rheuma | Expertenfrage

30.01.2020 | 12:48 Uhr

Hallo,

ich habe seit 2010 ein künstliches Sprunggelenk, und eine zunehmende Arthrose im gleichen Fuß im unteren Sprunggelenk. des weiteren habe ich drei Bandscheibenvorfälle sowie einen Knorpelschaden im Rechten Knie. Ich habe Tag und Nacht schmerzen und finde kaum Schlaf. Ich bekomme von meinem Arzt Schmerzmittel wie Tramal 300 mg, Lyrika 400 mg, Diclac 150 mg, Amitriptylin und dazu Pantropraol. Da ist mir jetzt auch zu Ohren gekommen das es Osteoporose verursacht, und von Diclac sind die Nebenwirkungen auch bekannt!
Wäre bei den Aussichten und bei meiner Krankheit die Behandlung mit Canabis nicht vernünftiger?

Gruß
Alois G.


30.01.2020 13:01 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
31.01.2020, 20:22 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Alois G.,

Wir können das aus der Ferne nicht beurteilen. Es wird wahrscheinlich eher wenige Ärzte geben, die bereit wären, Ihnen Canabis zu verschreiben. Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich am ehesten an eine Schmerzambulanz zu wenden. Eventuell wird man Ihnen hier mit Canabinoiden oder ähnlichen Substanzen helfen können.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.