Avatar

HWS-Problematik /Situationseinschätzung

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Gelenkbeschwerden/Rheuma | Expertenfrage

26.11.2020 | 21:03 Uhr

Guten Tag

Im April 2018 wurde als rheumatologischer Befund unter anderem folgendes festgestellt:

S-förmige Skoliose der Wirbelsäule mit Kopfschräghaltung (V.a. Arthrose der Kopfgelenke) und massive muskuläre Dysbalance der HWS mit/bei Dezentrierung Scapula links, chronische Tendomyose der Scapulaheber links. Suboccipitale segmentale Bewegungsblockade nach rechts. 

Ist diese Problematik mit einer Arbeit am PC im 100%-Pensum vereinbar, oder droht eine Zustandsverschlechterung, die sich durch Reduktion Bildschirmarbeitszeit verhindern lässt? 

Bin seit 1 Jahr in 100%-Pensum in einer Arbeit vor dem PC beschäftigt und gelegentlich treten eine Art muskuloskelettale Erschöpfungszustände auf, bis hin zu Schluckbeschwerden. Deshalb bin ich aktuell für 1 Woche krankgeschrieben.

Ein grosser Vorteil dieser Arbeit ist aber z.B., dass ich keine schwere Lasten tragen muss und es allgemein physisch eigentlich nicht sehr anstrengend wäre (im Normalzustand). 

Ich bin zwar in Behandlung, wäre aber froh um eine neutrale Situationsbeurteilung, vor allem was PC-Arbeitspensum betrifft.

Können Sie etwas dazu sagen? 

Besten Dank und freundliche Grüsse 

pegasus38 (Schweiz)

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
01.12.2020, 18:31 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

beim Arbeiten vor dem PC sollte der Arbeitsplatz ergonomisch sein. Hier kann oftmals der Betriebsarzt oder Ergotherapeut helfen. Auch können kurze Pausen zur Bewegung helfen .

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
08.12.2020, 06:46 Uhr
Kommentar

Guten Tag 

Vielen Dank für die Beantwortung der Frage. Können Sie eventuell noch etwas Konkreteres sagen?

Führt eine Arbeit am PC im Vollzeitpensum bei genügend Pausen und Bewegung nicht zwingend zu einer Verschlechterung der Problematik?

Sind neben Nordic Walking auch Jogging und Biking ein sinnvoller Ausgleich oder verschlimmern diese Sportarten die Problematik eher?

Freundliche Grüsse 

pegasus38

 

 

 

 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
08.12.2020, 20:25 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo, 

es gibt keine gesicherten wissenschaftlichen Daten, dass eine sitzende Tätigkeit Wirbelsäulenbeschwerden verschlimmert. Auch können wir keine Aussage bzgl. Ihrer Arbeitsfähigkeit geben. Dies müsste in einem Gutachten untersucht werden. 

Da wir Sie selber nicht untersuchen können und uns lediglich an Ihren Aussagen orientieren können, können wir keine konkrete Sportempfehlung geben. Generell ist Jogging mit einer gewissen Stoßbelastung der Wirbelsäule verbunden, Radfahren ist für den Rücken eher unproblematisch, ebenso wie Walking, jeweils korrekte Technik vorausgesetzt. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
10.12.2020, 08:27 Uhr
Antwort

Guten Tag 

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. 

Ist es bei der beschriebenen Wirbelsäulenproblematik sinnvoll, zur Verlaufsbeurteilung in regelmässigen Abständen zu röntgen, damit etwaige belastungsabhängigen oder anderen Veränderungen festgestellt werden können?

Welche anderen Untersuchungen sind aus Ihrer Sicht sinnvoll, um einer Verschlimmerung der Problematik durch adäquate Massnahmen vorbeugen zu können?

Freundliche Grüsse

pegasus38

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
10.12.2020, 16:37 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo, 

dies ist in der Regel nicht sinnvoll und eher eine unnötige Strahlenbelastung. Reine klinische Kontrollen sollten ausreichen. 

Wir können Ihnen auch keine Behandlung anbieten, dies müssten Sie mit Ihrem Orthopäden besprechen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
13.12.2020, 18:25 Uhr
Kommentar

Guten Tag 

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. 

Ist aus medizinischer Sicht ein aufblasbares Luftbett geeignet bei der beschriebenen HWS-Problematik? Ich habe gelesen, dies soll rückenschonend sein, da Anpassung an Wirbelsäule. Spielt es eine Rolle, ob und was für eine Matratze verwendet wird?

Freundliche Grüsse 

pegasus38

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
14.12.2020, 22:18 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

letztendlich müssen Sie immer selber die Matratze ausprobieren. Bei Beschwerden der HWS spielt auch immer das Kissen eine große Rolle. In der Regel können Sie sich hier im Fachgeschäft beraten lassen. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
19.12.2020, 13:40 Uhr
Antwort

Guten Tag 

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. 

Ich habe gelesen, dass Bewegungstherapie mit Kräftigungsübungen zu einer Linderung der Symptome beitragen.

Können Sie mir bitte sagen, ob folgende Übungen für die eingangs geschilderte Problematik als tägliche Trainingseinheit passend sind?

4 einfache Übungen für den Oberen Rücken, Kaia Health:

https://deref-gmx.net/mail/mobile/MbpABtcD7C0/deref/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fyoutu.be%2F7D_sQe6RK6k

 

Freundliche Grüsse 

pegasus38

 

 

 

 

Avatar
Beitrag melden
19.12.2020, 13:43 Uhr
Antwort

Bitte entschuldigen Sie, hier noch der richtige Link: 

4 einfache Übungen für den Oberen Rücken (Kaia Health):

https://youtu.be/7D_sQe6RK6k

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
19.12.2020, 22:19 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo pegasus38,

prinzipiell kann eine Bewegungstherapie mit Kräftigungsübungen zu einer Symptomlinderung beitragen.

Die 4 Übungen aus dem Video sind sicher als ergänzende Übungen geeignet, ersetzen jedoch nicht eine Physiotherapie, die in Ihrem Fall auch sicher sinnvoll wäre.

Sprechen Sie am besten mit Ihrem Hausarzt oder Orthopäden darüber und lassen Sie sich Physiotherapie verschreiben. Ihr Physiotherapeut kann Ihnen dann Übungen für das weitere Training mit an die Hand geben, die Sie in der Häuslichkeit durchführen können und die auf Ihr Beschwerdebild passen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
20.12.2020, 08:24 Uhr
Antwort

Guten Tag 

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und die Ratschläge.

Es ist hilfreich zu wissen, dass die erwähnte Übungseinheit passend ist. Coronabedingt ist Physiotherapie zurzeit etwas schwierig. Ein Übungsprogramm für zu Hause ist von Regelmässigkeit und Implementierbarkeit her zurzeit einfacher für mich.

Ergänzend zu Kräftigungsübungen für Oberen Rücken ziehe ich Übungen zur Mobilisation und Stabilisation der HWS unter diesem Link in Betracht:

https://www.ergotopia.de/blog/hws-syndrom-uebungen

Können Sie noch etwas dazu sagen, was eine Indikation für weiterführende rheumatologische Abklärungen ist, für den Fall, dass eine behandlungsbedürftige (behandelbare) Problematik vorliegt, die über die beschriebene Wirbelsäulendeformität hinausgeht? Falls sich Beschwerden trotz Bewegungstherapie und ergonomischer Massnahmen nach einem gewissen Zeitraum nicht verbessern? 

Freundliche Grüsse 

pegasus38

 

 

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.