Avatar

Frage nach Exostose Stirn

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Gelenkbeschwerden/Rheuma | Expertenfrage

22.05.2020 | 01:00 Uhr

Guten Tag.

Ich bin vor ca. 3 Jahren über einen Korb gestolpert und frontal in unser Kaminholz-regal auf den Bügel eines dort stehenden Weidenkorbs gefallen, ohne mich abstützen zu können. Gelandet bin ich auf dem Nasenrücken ganz oben zwischen den Brauen. CT etc. waren o.B. Dieser Bereich ist noch immer schmerzhaft und es hat sich kurz nach dem Sturz eine "Exostose" - lt. Osteopath ca. 2 cm oberhalb der rechten braue gebildet. Diese Exostose fängt jetzt an zu schmerzen und ist auch etwas größer geworden. Ausserdem habe ich im Augenbereich bzw. in den Augenwinkeln lt. Osteopath Triggerpunkte, die spürbar sind. Die AMD unter der ich leide, hat sich von heute auf morgen insofern stark verschlechtert, als ich einen Lidspalenfleck lt Augenarzt plötzlich im rechten Auge hatte, mein Sehvermögen von heute auf morgen lt. OCT im Visus von 50 auf 40 verschlechterte - für den Augenarzt ist keine ursache erkennbar. Sowohl das plötzliche Auftreten der Sehverschlechterung von heute auf morgen sowie die plötzlich schmerzende Exosose beunruhigen mich stark. Druckdolente Punkte des Trigeminus wurden von einem neurologn fesetgestellt, der aber nur eine symptomatische behandlung empfohlen hat. ich möchte keine Tabletten nehmen (Pregabalin), sondern die Ursache der  plötzlichen Beschwerden wissen. Was können Sie mir raten.

Vielen Dank.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
27.05.2020, 13:39 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo bordeercollie,

das ist natürlich schwer zu untersuchen. Exostosen können einerseits aus einer Überbeanspruchung des betroffenen Knochens resultieren oder "einfach so aus dem Nichts". Andere Ursachen, wie Hormonstörungen, Stoffwechselstörungen oder rheumatische Erkrankungen kommen auch in Frage, sind teilweise aber unwahrscheinlich. Diese sollten tatsächlich abgeklärt werden. Das kann der Hausarzt tun, eine Blutentnahme ist hierzu meist ausreichend. Möglicherweise wird er Sie aber auch an einen Facharzt überweisen.
Ob ein Zusammenhang zwischen dem Sehverlust und der Exostose besteht, können wir nicht sicher sagen, es ist aber sowohl direkt als auch indirekt möglich.
Letztlich sollte der Hausarzt versuchen, die naheliegensten Ursachen mittels Blutentnahme auszuschließen. Anschließend kann erwogen werden, welche weiteren Untersuchungen noch in Frage kommen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.