Avatar

Einseitig geschwollener Fuß inkl. Wade bis obenhin - Diabetikern

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Gelenkbeschwerden/Rheuma | Expertenfrage

26.10.2020 | 22:27 Uhr

Hallo!

In meiner Verzweiflung wende ich mich hoffnungsvoll an euch / Sie.

Es geht um meine Mutter welche Diabetes hat und seit einige WOCHEN! auf einem Fuß extrem Geschwollen ist.

Die Haut spannt, der Fuß ist sehr hart, und bis nach oben hin über das ganze Bein ist er sehr dick, als hätte sie Wasser.
Sie ist Diabetikern und auch zurzeit bei mehreren Ärzten in behandlung, leider nimmt sicher aber KEINER der Situation bzw Ihres Problemes an.
Jeder Arzt das obere dicke Bein sieht sagt, es ist Wasser, aber keine sieht sich den unteren Fuß an sich an.

Sie hat wie bereits erwähnt Diabetes, und leider zur Zeit auch sehr hohen Blutdruck.
Gegen den hohen BLutdruck bekommt Sie gerade Blutdrucksenkende Tabletten, aber das sind ehrlich gesagt nicht die ersten..
Mittlerweile bekommt Sie andere, da die ersten nicht geholfen haben.
Wie die "neuen" nun "greifen" werden die nächsten Tage zeigen.


Die Ärzte sagten Ihr wohl auch dass die Nieren geschädigt sind durch den Zucker.. aber mal ehrlich, wenn es Wasser sei, so wie die Ärzte sagen, müsste Sie das auf beiden Füßen haben, nicht nur an einem..

Achja was noch zu erwähnen wäre ist, das Sie regelmäßig eine IVOM Spritze in beide Augen bekommt, weil diese durch den Zucker sehr stark geschädigt sind.

Ein Arzt meinte vor kurzem zur Ihr das in diesem Mittel das ihr bei der IVOM Behandlung gespritzt wird, wohl ein Stoff enthalten ist der die Nieren schädigen kann bzw. dafür sorgt dass der Blutdruck nicht sink?

Warum ich mich aber eigentlich melde ist hier untere Fuß.

Sie hat seitlich auch einen "überstehenden Dübel" an diesem Fuß, und an der unterseite einen richtig harten "Ballen" (harte Stelle) welche beim Auftreten auch sehr schmerzt!
Außerdem hat sie oben am Vorfuß auch einen sagen wir "Knick"...

Mit Ihrer Einverständniss frage ich euch / Sie hier und bitte um Hilfe.
Wir haben auch Fotos vom Fuß gemacht welche ich gerne zur Verfügung stelle:

https://drive.google.com/drive/folders/1c6kL5pjqYuuP9gvO69uvmoHcoS0QETbG?usp=sharing

Was ich auch noch sagen / schreiben möchte ist, dass es in der Früh nach dem aufstehen fast gar nicht vorhanden ist, erst sobald sie einige Minuten (~30 ca) auf den Beinen ist, sagt Sie selbst, dass Sie merkt wie der Fuß anschwillt & die schmerzen kommen!

Da sich wie gesagt (vermutlich auch aufgrund der aktuellen COVID Situation) kein Arzt darum annehmen will, würde ich hier höflichist um Hilfe / Rat bitten!

Danke & Liebe Grüße aus OÖ

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
27.10.2020, 19:17 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

eine Ferndiagnose anhand eingesandter Bilder ist leider nicht möglich. Generell sollte bei einseitigen Schwellungen einer Extremität an eine Thrombose gedacht und ausgeschlossen werden. 

Da die Schwellung nach dem Aufstehen auftritt, sind Wassereinlagerungen durchaus wahrscheinlich. Bei einem schlecht eingestellten Diabetes kommte es zu Schäden kleiner Blutgefäße, die in der Peripherie das Gewebe versorgen. Haut, Muskeln, Knochen und übriges Bindegewebe nimmt aufgrund der Minderversorgung zunehmend Schaden, es kann zu Wunden, Infektionen und sogar dem Verlust des Fußes führen. 

Therapie ist hier, den Diabetes optimal zu behandeln. Auch sollte eine Fußpflege erfolgen, bei Wunden sollte ein Chirurg aufgesucht werden, der auf die Behandlung eines diabetischen Fußes spezialisiert ist. Wurde der Fuß denn mal geröngt und auf Veränderungen der Knochen untersucht?

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam 

Beitrag melden
27.10.2020, 20:02 Uhr
Kommentar

nein der wurde leider bisher nicht geröngt. auf das dränge ich auch schon einige Zeit hin!

ich werde ihr das nochmals ausdringlich sagen, damit Sie es dem Arzt mitteilt!
danke für die Antwort!

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
28.10.2020, 09:44 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

ggf. kann es sinnvoll sein, dass Sie Ihre Mutter zum Arzt begleiten, falls diese es wünscht, dann können Sie auch selbst darauf achten, dass alles notwendige zur Sprache kommt.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.