Avatar

"Schneiderballen" und mehr operieren/behandeln

Kategorie: Knochen-Gelenke » Expertenrat Gelenkbeschwerden/Rheuma | Expertenfrage

25.07.2022 | 15:10 Uhr

Sehr geehrtes Experten-Team,

 ich (53, weiblich) habe einen Digitus quintus varus D5, also „Schneiderballen“ unter dem kleinen linken Zeh, der wohl operiert werden muss. Ich habe eine ziemliche Beule (laut Orthopäde ist da auch eine Schleimbeutelentzündung) und Schmerzen, manchmal Brennen/Stechen.

Jetzt meinte der Arzt, wenn OP, dann könnte man doch auch gleich die leichte Einbiegung des vorletzten Zehs (ich vermute Lockenzeh ist die passende Bezeichnung, das habe ich schon immer) begradigen und den leichten Hallux valgus mitmachen. Mit diesen zwei Zehen habe ich aber null Probleme. Der Winkel des großen Zehs ist auch wirklich nur minimal verändert, also der große Zeh zeigt nur ganz minimal nach innen. Wie gesagt, keinerlei Probleme damit.

Der Arzt meinte, Hallux käme früher oder später sowieso – das würde er gleich mitmachen. Weil ja OP mit längerer Heilungszeit, Entlastungsschuh etc.

Wie ist da Ihre Meinung dazu? Ich tendiere dazu, die völlig beschwerdefreien Zehen nicht operieren zu lassen. Eher würde ich versuchen, durch Barfußlaufen/Gymnastik den Hallux aufzuhalten. Was raten Sie?

Und kann man gegen die Schleimbeutelentzündung etwas unternehmen? Medikamente, Umschläge (essigsaure Tonerde, Heilerde?), Übungen…?

Dazu hat der Arzt gar nichts gesagt.

Und noch eine Frage zum „Schneiderballen“. Kann damit auch ein weiteres Problem zusammenhängen? Ich habe an diesem linken Fuß außen vom Knöchel nach oben immer wieder Probleme mit einer (ich schätze) Sehne, also Schmerzen. Das fühlt sich auch manchmal instabil an. Ab und an „hüpft“ da auch was am Knöchel schmerzhaft hin und her, zum Beispiel, wenn ich um die Kurve Treppen steige. Hätten Sie hierzu einen Rat, also ob Zusammenhang – und was ich dagegen tun kann?

Besten Dank schon jetzt für Ihren Rat.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
25.07.2022, 15:18 Uhr
Antwort

Und noch mal prinzipiell zur OP des "Schneiderballens". Der Arzt meinte, das kann man nicht anders behandeln. Also ich habe z.B. nach Übungen gefragt ...

Sehen Sie das genauso, also hilft nur eine OP? Oder gibt es Alternativen?

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
25.07.2022, 21:41 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

die Schneiderballendeformität entsteht durch das Nachgeben der Bänder zwischen den Mittelfußknochen und ist nur chirurgisch zu korrigieren. Übungen und Einlagen können den Verlauf nur verzögern bzw. die Symptome lindern.

Zur Korrektur weiterer Zehen können wir nur eingeschränkt etwas sagen, da wir Ihren Befund nicht selber gesehen und untersucht haben. Es ist durchaus möglich, dass Sie im Verlauf nochmals operiert werden müssen, wann die möglicherweise sein wird, können wir aber nicht abschätzen. Letztendlich müssen Sie dies selber entscheiden. Die genaue Ursachen für den Hallux valgus ist nicht gänzlich geklärt, ähnlich vie beim Schneiderballen, kann er nicht von selbst korrigiert werden. Auch hier wird ein Nachgeben der Bänder vermutet. 

Der entzündete Schleimbeutel wird am besten durch Entlastung behandelt, als sollten Sie passenden Schuhwerk tragen. 

Eine springende Sehne hinter dem Knöchel ist durchaus möglich. Haben Sie das bereits bei Ihrem Arzt angesprochen? Sollte hier wirklich eine höhergradige Tendinopathie vorliegen, könnte diese ggf. mitbehandelt werden. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.