Avatar

Libido und Erektionsprobleme

Kategorie: Männermedizin » Expertenrat Erektionsstörungen | Expertenfrage

04.08.2021 | 18:36 Uhr

llo, ich (43) bin seit 5 Jahren mit meinen Freund (46) zusammen. Unser Sexleben war das erste Jahr sehr ausgeprägt und super schön! Vor 4 Jahren bekam mein Freund Erektionsstörungen und hatte kein Lustempfinden mehr. Er suchte sämtliche Ärzte auf, aber keiner stellte etwas fest. Nun sagt er, das er für sich mit dem Thema abgeschlossen hätte. Es würde ihm für mich sehr leid tun, aber ich müsste nun entscheiden ob ich so weiter leben möchte oder nicht. 
Er fasst mich nicht an, küsst mich nicht….. 
manchmal komme ich mir vor wie in einer WG. 
Er sagt das er mich immer noch liebt und mit mir alt werden möchte. 
Ich bin einfach nur noch hilflos. 
Kann man seine Libido wieder steigern?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
04.08.2021, 18:45 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo hoffnungsvoll4,

vermutliich wurden organische Ursachen bei Ihrem Freund ausgeschlossen.

War er aufgrund der psychischen Belastung und des Stresses, was die Erektionsstörung ja automatisch mit sich brachte, mal in psychotherapeutischer Behandlung? Häufig liegen Ursachen für eine erektile Dysfunktion auch im Bereich des Psychischen.

Manchmal tut es aber auch einfach nur gut, mit jemandem zu sprechen, der unabhängig ist, der nicht wertet und der zudem der Schweigepflicht unterliegt.

Haben Sie denn mit Ihrem Freund darüber gesprochen, wie Sie sich fühlen? Dass Sie sich fühlen, als wären Sie nur noch miteinander bekannt und nicht mehr verbunden wie zuvor?

Ggf. könnte Ihnen auch eine Paartherapie weiterhelfen, diese kann helfen, Brücken zu schlagen und Gespräche zu finden, wo zuvor keine möglich waren.

Es ist dazu jedoch notwenig, dass Sie beide dazu bereit sind. Überfordern Sie Ihren Freund nicht zu sehr und lassen Sie ihm Zeit.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen wieterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Beitrag melden
04.08.2021, 19:29 Uhr
Kommentar

Er hat für sich mit dem Thema abgeschlossen. Zum Therapeuten möchte er nicht, da er dav ausgeht, das es keine Kopfsache wäre. 
mir würde es ja schon reichen, wenn seine Libido wieder vorhanden wäre

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
05.08.2021, 18:12 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo hoffnungsvoll4,

die Libido hängt mit der erektilen Dysfunktion eng zusammen. Da er mit dem "Thema abgeschlossen hat", wirkt sich das auch auf die Libido aus. 

Zumindest dieser Teil ist nun wahrscheinlich "Kopfsache".

Wir raten Ihnen weiterhin eine Paartherapie aufzusuchen. 

Hier geht es ja nicht mehr nur darum, dass er eine erektile Dysfunktion hat, sondern dass sich das nun auf Ihre Beziehung in der Weise auswirkt, dass Sie das Gefühl haben, nicht mehr als Freundin gesehen zu werden. Das sollten Sie unbedingt ansprechen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Erektionsstörungen
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.