Avatar

Erektion

Kategorie: Männermedizin » Expertenrat Erektionsstörungen | Expertenfrage

24.06.2021 | 19:19 Uhr

Hallo ans Team,
ich habe eine Frage zum Thema "Schwellkörper / Erektion".
Vor einigen Monaten habe ich mal wieder meine "blöden" Warzen bekommen. Um diesmal trotzdem mit meiner Frau sexuell aktiv zu sein, habe ich mir einen Leder-Penisring mit Knöpfen gekauft, mit dem ich das Kondom an der Peniswurzel super fixieren konnte. Diesen Tipp hatte mir mein Hausarzt gegeben.  Das funktioniert auch wunderbar. Wir nutzen dieses nun seit ca. 1,5 Monaten. Nun habe ich aber gelesen, dass man solch einen Ring nur für maximal eine halbe Stunde "anlegen" darf.  Unser "Liebesspiel" dauert aber gerne auch mal 1,5 Stunden am Stück und solange habe ich den "Ring" auch schon einige Male getragen. Ich hatte damit keinerlei Schmerzen. Da ich aber seit gut einer Woche das Gefühl habe, dass ich keine nächtlichen Erektionen mehr habe und auch sicher sagen kann, dass mein Penis nicht sofort reagiert, so wie er es sonst macht (eine Erektion bekommt, bei der reinen Vorstellung es könne gleich "losgehen") und da ich viel mehr "arbeiten / kämpfen" muss, um eine komplett harte Erektion zu erlangen, habe ich heute mal im Internet nach Penisringen und "Komplikationen" gegoogelt und bin über die "halbe Stunde Regel" gestolpert. Der Penisring sitzt jetzt nicht ultrafest, aber schon eben so, dass das Kondom nicht rutschen kann. Also halt "fest". Und während der 1,5 Stunden bin ich auch "Lustvoll-Aktiv", sprich, die Erektion ist auch solange gewünscht und ggf. bezieht sich die "halbe Stunde" nur darauf, dass man ihn innerhalb einer halben Stunden nach Beendigung des Liebesspiels abmachen muss. Ich hatte auch die letzte Woche etwas mehr Stress und ggf. kommt das daher....aber ich dachte, ich frage es hier einfach mal. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen. Würde mich über eine Antwort freuen.
Mit besten Grüßen
Niels

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
26.06.2021, 22:29 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Niels,

Ihre Frage lässt sich leider nicht richtig beantworten, da die Datenlage hierzu sehr dünn ist.
In der wissenschaftlichen Literatur sind Fälle beschrieben, in denen es zu einer akuten "Strangulation" des Penis kam, und nur sehr wenige Fälle sind beschrieben, in denen eine chronische Abschnürung vorlag. In diesen Fällen wurde ein Ring aber sehr lange getragen. Zumeist bildeten sich dann in der Zwischenzeit Hautveränderungen und Wassereinlagerungen, wie sie bei einem Lymphödem entstehen. Dabei entstehen kleine Pusteln oder Rötungen.
Einen wissenschaftlichen Beleg für die 30-Minuten-Regel gibt es also nicht. Wenn bei Ihnen keinerlei Symptome vorliegen, scheinen Sie sich also keine Sorgen machen zu müssen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Erektionsstörungen
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.