Avatar

Zöliakie / Reizdarm / Morbus Crohn / Dumping-Syndrom?!

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Durchfall/Übelkeit | Expertenfrage

06.07.2021 | 07:40 Uhr

Ein schönen guten Morgen allerseits.

Bei mir wurde vor zwei Jahren Zöliakie diagnostiziert.
Seither ernähre ich mich strikt glutenfrei (sicherlich mit den ein oder anderen Anfängerfehlern)... Die Beschwerden habe ich allerdings, schon so lange ich mich zurück erinnern kann, also 10 bis 15 Jahre bestimmt. Bei mir wurde eine Zöliakie Marsh Typ 3 c festgestellt. Dass ich normal etwas essen kann, liegt schon viele viele Jahre zurück. Um ehrlich zu sein, habe ich mittlerweile auch gar keine Lust mehr etwas zu essen...
Nun also zwei Jahre nach der Diagnose verspüre ich keinerlei Besserung, im Gegenteil. Übelkeit hatte ich früher nie, nur eben die Verdauungsprobleme. Jetzt kommt verstärkt nach der Nahrungsaufnahme eben Übelkeit (ohne Erbrechen) und Oberbauchschmerzen zu den krampfartigen Durchfällen hinzu. Nun habe ich von meinem Hausarzt die Empfehlung zu einem Gastroenterologen (mal wieder) zu gehen, den er eben am besten empfehlen kann, ich war halt immer bei mir am Wohnort bei jemandem, da es einfach mit der Fahrerei/Abholung besser war.
Seine Vermutung Dumping-Syndrom, da ich sehr oft (aber eben nicht immer) 30 bis 40 Minuten nach dem essen auf die Toilette muss. In letzter Zeit treten auch immer mehr Komorbiditäten der Zöliakie auf. Also rheumatische beschwerden in Gelenken, Juckreiz am ganzen Körper, kleine rote "Pickel"...
Auf dem letzten Befund der letzten Darmspiegelung (März 2021) stand eben auch: "In erster Linie ist hier an einen Morbus Crohn zu denken (allerdings ist im Dickdarm keine granulomatöse Alterationen nachweisbar)"

Vielleicht bekomme ich hier Tipps, was ich mit meinem Arzt noch besprechen kann, ich weiß, dass hier keine Ferndiagnosen möglich sind. Aber vielleicht kennt ja der ein oder andere die Häufung der Probleme.

Vielen lieben Dank und alles Gute!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
06.07.2021, 18:01 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

ehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 in der Tat können mehrere Erkrankungen gleichzeitig auftreten. Das Vorhandensein einer Zöliakie schließt eine chronisch entzündliche Darmerkrankung letztlich nicht aus.

Leider kann man chronisch-entzündliche Darmerkrankungen nicht immer histologisch mit der ersten genommenen Probe nachweisen bzw. ausschließen. Mitunter kommt es auf den zeitlichen Verlauf an. Insofern wird man möglicherweise die Diagnosestellung nicht „erzwingen“ können. 

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen -
das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.