Avatar

Warum Magenschmerzen und Appetitverlust bei Alkohol?

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Durchfall/Übelkeit | Expertenfrage

26.11.2022 | 23:12 Uhr

Hallo zusammen,

im Laufe des Jahres ist mir mehrfach aufgefallen, dass ich am Tag nachdem ich Alkohol getrunken habe, extreme Magenschmerzen/ein total "flaues" Gefühl im Magen hatte. Teilweise war das sogar schon nach "nur" ca. fünf 0,33l Bier der Fall, obwohl ich vorher gut gegessen habe und vor dem Schlafengehen immer ein großes Glas Wasser trinke. Und welche Rolle kann Nikotin dabei spielen?

 

Während meines Urlaubs am Ballermann ist mir ebenfalls erstmals so richtig bewusst geworden, dass ich sobald ich etwas mehr Alkohol getrunken habe, überhaupt keinen Appetit mehr hatte und dementsprechend habe ich während des Urlaubs auch nicht viel essen können. Dabei habe ich gelesen, dass durch den Konsum von Alkohol der Hunger eigentlich verstärkt wird (so war es bei den meisten meiner Freunden zumindest auch!). Woran kann das also liegen, dass ich überhaupt nicht hungrig wurde und am Ende auch überhaupt nicht mehr essen konnte?

Auch auf Mallorca habe ich besonders morgens oft dieses typische "flaue" Gefühl im Magen gehabt, was einfach total unangenehm ist. Dort habe ich das Gefühl meist durch ein "Konterbier" größtenteils wegbekommen, was natürlich auch nicht wirklich förderlich sein kann. Besonders wenn man vorher nicht wirklich viel Nahrung zu sich nehmen kann, weil man einfach keinen Appetit hat.

 

Bis auf einer Magenspiegelung habe ich meinen Magen auch schon vom Arzt abchecken lassen z.B. per Ultraschall. Dort und auch bei der Blutabnahme haben die nichts außergewöhnliches feststellen können (was mich auch gewundert hätte, weil zu dem Zeitpunkt hatte ich dieses flaue Gefühl bzw. die Schmerzen auch nicht).

 

Haben Sie vielleicht eine Idee woran die extremen Schmerzen liegen könnten und wie ich das Ganze prüfen könnte? Würden Sie eine Magenspiegelung empfehlen? Würde die Magenspiegelung auch dann zeigen woran es liegt, wenn ich zu dem Zeitpunkt das flaue Gefühl im Magen nicht habe? 

Selbstverständlich ist mir bewusst, dass der Alkohol grundsätzlich nicht gut für den ganzen Körper und insbesondere für den Magen ist. Trotzdem finde ich es sehr merkwürdig, dass auch nach verhältnismäßig kleinen Mengen Alkohol mein Magen verrückt spielt und ich beim Konsum eben auch meinen Appetit verliere, was ja scheinbar auch nicht so normal ist.

 

Haben Sie vielleicht sonst noch Tipps, falls man wirklich mal zu tief ins Glas geschaut hat, wie man dem Magen schnell was gutes tun kann?

Da ich mich nun schon mehrfach mit dem Thema auseinandergesetzt habe, habe ich auch gelesen, dass es ggf. eine Übersäuerung des Magens sein könnte. Da wäre doch vielleicht eine frische Vollmilch ein gutes und einfaches Mittel, hilft ja schließlich auch immer wunderbar bei Sodbrennen, oder? Alternativ gibt es ja auch noch Protonenpumpenhemmer, wie z.B. Pantoprazol (habe ich von meinem Arzt auch gegen die Schmerzen aufgeschrieben bekommen).

 

Tut mir Leid, dass ich so viel geschrieben habe aber ich musste einmal meinen ganzen Frust bezüglich des Themas raus lassen. 

Ich würde mich total auf eine Antwort Ihrerseits freuen - bleiben Sie gesund!

 

Liebe Grüße!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
28.11.2022, 07:21 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert


Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 die Aufnahme nicht unerhebliche Mengen Alkohol kann zu Oberbauchbeschwerden führen. Dies halte ich nicht unbedingt für eine pathologische Reaktion, sondern eher für einen Normalzustand – auch wenn vielleicht viele Menschen diese Reaktion nicht zeigen.

Insofern kann ich aktuell auch keine Indikation für eine spezifische Diagnostik erkennen. Gegebenenfalls sollte der diesbezügliche Konsum drastisch zurückgefahren werden. Nikotin (also Zigarettenrauchen) stellt einen weiteren ungünstigen Parameter für die Magenschleimhaut dar. Denn die Durchblutung der Magenschleimhaut wird – wie auch die Durchblutung vieler anderer Gewebe – hierdurch verschlechtert. Dies kann zu einer Beschwerdehaftigkeit bzw. geringeren Fähigkeit der Magenschleimhaut, sich gegen externe Einflüsse zu behaupten, führen.

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen -
das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.