Avatar

Schwarzer Stelle u. Punkte im Stuhl normal?

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Durchfall/Übelkeit | Expertenfrage

29.11.2022 | 02:16 Uhr

Sehr geehrter Herr Dr. med. Peter Ohlert,

erst einmal möchte ich Ihnen für Ihre Arbeit und Zeit in diesem Forum danken.

 

Kurz zu mir: Männlich, 25 Jahre, 170cm, 54kg

Vorerkrankungen: Reizdarmsyndrom, Morbus Meulengracht, Depression

Untersuchungen: Darmspiegelung 2020 o.B, Blutbild 2022 o.B, Ultraschall Abdomen 2022 o.B

 

Ständige Durchfälle, Unterbauchkrämpfe, Blähungen seitdem ich 14 bin, dann 2020 frisches rotes Blut was am Stuhl auflag, Darmspiegelung war dann o.B bis auf eine kleine chronische Entzündung.

Jetzt nach zwei Jahren hatte ich vor ca. 4 Wochen wieder frisches Blut was am Stuhl auflag, meine Hausärztin hat mir eine Überweisung zum Proktologen gegeben. Wir haben alle Untersuchungen gemacht bis auf eine Magenspiegelung. Ich bin Emetophobiker und kann mich einfach nicht überwinden diese Untersuchung zu machen. Bei den nächsten Stuhlgängen war dann aber wieder alles normal und es trat keine weitere frische Blutung auf.

Dann so ca. am 11.11.2022 hatte ich am Morgen einen stechenden, ziehenden Schmerz links neben den Bauchnabel, die bis in den linken Unterbauch gestrahlt haben, Schmerzskala 8/10 würde ich einschätzen. Diese schmerzen kenne ich vom Reizdarmsyndrom nicht, da diese sich bei mir mit Krämpfen in Hüfthöhe äußern. Diese sind dann aber am Nachmittag mit den Stuhlgang komplett abgeklungen.

Seit ca. den 15.11.2022 habe ich immer wieder schwarze Punkte im Stuhl gehabt oder dunklere Verfärbungen im Stuhl. Ich muss dazu sagen dass ich in der Zeit auch mal Kürbiskerne, Heidelbeeren, Gemüse oder Bitterschokolade esse. Bislang habe ich mir bei den Punkten zumindest keine Gedanken gemacht.

Heute jedoch vor ca. 1 Stunde als ich auf Toilette ging war ein kleiner Teil des Stuhls aber so dunkel eingefärbt, dass ich mir seitdem richtig viele Sorgen mache. Der Rest des Stuhlgangs hatte bis auf die Punkte aber eine normale Farbe und Konsistenz.

Da ich wie gesagt keine Magenspiegelung hab machen lassen ist jetzt die Angst da, dass eine Blutung in der Speiseröhre, Magen oder Dünndarm sein könnte. Essen und trinken kann ich aber normal ohne weitere Symptome oder Probleme.

Ich hab noch ein Bild davon angehangen, eventuell können Sie das besser einschätze als ich.

 

-Bild entfernt von Community-Management-

05.12.2022 14:57 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
30.11.2022, 06:59 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert


Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 einen auf die einzelne personbezogenen Rat kann und darf ich in diesem Forum nicht geben. Ganz allgemein kann man aber sagen, dass Blutabgänge aus dem Darm durch eine Darmspiegelung abgeklärt werden sollten. Ist eine Darmspiegelung erst vor relativ kurzer Zeit durchgeführt worden, muss durch den behandelnden Arzt nach Abwägung aller den Patienten betreffenden Aspekte entschieden werden, ob es erfolgversprechend ist, schon wieder eine Spiegelung zu machen oder nicht.

 

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen -
das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.