Avatar

Metabolismus? Brauche dringend Rat!

Kategorie: Innere Medizin » Expertenrat Diabetes | Expertenfrage

16.09.2019 | 08:15 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, 

 

gibt es noch Ärzte, die über den Tellerrand schauen? Vorab möchte ich mich einmal über unser Gesundheitssystem auslassen, welches - und das merke ich jetzt, vorher war ich selten beim Arzt - ein Fass ohne Boden ist. Da möchte noch mal jemand behaupten, es gäbe keine 2-Klassen-Medizin! Als gesetzlich Versicherter warten man in Ballungsgebieten  auf einen Facharzttermin bis zu 6-8 Monate! Da ist man quasi gezwungen, auf eigene Rechnung (als Selbstzahler) aktiv zu werden. Das klappt komischer Weise binnen 1-2 Wochen. Jetzt, wo ich auf ärztliche Hilfe angewiesen bin, ärgert mich das umso mehr. Diese Wut trifft also nicht Sie direkt, liebes Lifeline-Team. Bitte verzeihen Sie meinen Frust. Das muss jedoch auch mal gesagt werden.

 

Nun zum Wesentlichen (und die meisten Untersuchungen als Selbstzahler):

Ich leide seit ca. 7 Monaten unter anhaltenden Muskelbeschwerden (Muskelabbau, - zucken und -schmerzen), noch länger anhaltendes Übergewicht sowie abnormale Müdigkeit/Erschöpfung.

Es wurde auch schon einiges abgeklärt, ohne bis dato wegweisenden Befund:

Endokrinologie (Hormonstatus inkl. Schilddrüse), Gastroenterologie (Magen- und Darmspiegelun), MRT Schädel, MRT Wirbelsäule, MRT-Muskel Oberschenkel, CT-Thorax, Muskelbiopsi, sämtliche Muskel-Antikörper, HIV-Test (negativ)

Bisher auffällig:

vergrößerter Thymus (5x5x5 cm), Ku-AK positiv, Trotz Vitamin B12-Injektionen ständig Vitamin B12 - Mängel (Holo-TC erniedrigt), Bluthochdruck

 

Kurz zu meiner Person: 

Ich bin 30 Jahre alt, männlich, war 22 Jahre lang Leistungssportler (davon 8 Jahre Profi mit einem wöchentlichen Trainingspensum von 5-6 wöchentlich, ich konnte problemlos „aus dem Stand„ einen Halbmarathon absolvieren, so fit war ich. Die 10 km bin ich in 32 Minuten gelaufen)) und kann aufgrund der körperlichen Problematik kein Sport mehr treiben. Auffällig war, dass ständig schnell erschöpft war nach dem Sport, ständig schmerzen in der muskulatur habe (Muskelkaterähnlich). So fingen die Probleme zumindest vor ca 2 Jahren an. Seit 7 Monaten ist es aber nun noch schlimmer geworden, insbesondere mit den Muskeln. Insgesamt sind meine Muskeln deutlich zurückgegangen, wenn auch komischerweise kein Umfangsverlust zu verzeichnen. Ich habe auch bestimmt auffällig viel zugenommen (in 2 Jahren ca 15 kg) ohne Ernährungsumstellung oder daran erwas verändert zu haben. Schon vor Jahren hatte ich immer mal wieder mit Gewichtsschwankungen zu kämpfen (teilweise in 1-2 Monaten 10 kg zu, aber genauso plötzlich auch wieder abgenomme). Aber da dachte ich mir noch nichts dabei...

 

ich wurde neurologisch stationär komplett durchgecheckt, ohne einen klaren Hinweis auf eine primäre Muskelerkrankung.

Nun habe ich selbst ein bisschen recherchier und bin auf das sogenannte metabolische Syndrom (metabolische Myopathie) gestoßen, wovon es wohl mehr als 100 verschiedene Formen gibt.

 

ich weiß nicht so recht, welchen Arzt ich konsultieren muss ( der sich mit sowas extrem gut auskennt)?

 

können Sie mit eine Einschätzung geben, welche Krankheiten für meine Beschwerden verantwortlich sein können? Bin geradeaus und direkt. Ich habe keine Angst, sondern möchte einfach endlich Gewissheit  und was gegen meine Beschwerden tun.

 

danke im Voraus.

 

liebe grüße 

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
20.09.2019, 17:59 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo, 

bei einem dermaßen komplexen Fall, sollten Sie sich an eine spezialisierte Ambulanz für Stoffwechselerkrankungen wenden. Diese sind z.B. an Universitätskliniken zu finden. Bringen Sie zu diesem Termin unbedingt alle bereits erhobenen Befunde mit. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Diabetes
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.