Avatar

Wieder normal kümmern ums Baby

Kategorie: Schönheitsoperationen » Expertenrat Brustoperation und Implantate | Expertenfrage an Experte-Rabe

01.03.2021 | 06:52 Uhr

Hallo liebe Doktoren,

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, mir zu helfen!

ich hatte vor 11 Tagen eine Bruststraffung, bin auch super zufrieden mit dem jetzt schon sichtbaren Ergebnis! Ich hab nur noch ganz leichte Schmerzen unter dem rechten Arm, da hab ich auch noch eine kleine Schwellung (Rechts wurde auch Gewebe entfernt zur Angleichung einer Asymetrie). Die Nähte sehen unter den Tapes gut aus (T-Schnitt, nicht-resorbierbare Fäden) 
ich habe einen kleinen Sohn, der 7 Monate alt ist und 8/9 kg wiegt. Das wusste meine Operateurin auch, als sie mich aufgeklärt hat. Jedoch hat sie mir erst nach der OP beim postoperativen Verbandswechsel am nächsten Morgen gesagt, dass ich meinen Sohn am besten die nächsten Wochen gar nicht selbst versorgen soll! Das geht aber nicht, mein Mann kann mir nur noch heute und morgen unter die Arme greifen, Gott sei Dank konnten wir es überhaupt so lange verlängern.... ab Mittwoch muss ich mit meinem Baby alles wieder machen! 
jetzt bin ich ganz verzweifelt, ich kann ja nur versuchen so wenig wie möglich zu heben und zu tragen, aber so ein kleines Baby hebt man z.B. ja schon alleine mehrmals täglich ins/aus dem Bett oder in den Kinderwagen etc. 
Wenn ich das tue, riskiere ich dann eine gute Wundheilung oder kann es sogar zu gefährlichen Komplikationen kommen?
Kriege ich "nur" hässliche Narben, oder was kann im schlimmsten Fall passieren? 

Ich hoffe so sehr, dass sie mir was positives sagen können!

ganz liebe Grüße,

Christiana 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Rabe
Beitrag melden
01.03.2021, 12:54 Uhr
Antwort von Experte-Rabe

Hallo

nach fast 14 Tagen post-OP sollten Sie, mit ein bisschen Vorsicht und Achtsamkeit sich selbst gegenüber, die Sorge für Ihr Baby wieder wahrnehmen können. Da sowohl bei einer Bruststraffung als auch bei einer -augmentation nicht am Muskel operiert wird, ist hier also nur weiches Gewebe betroffen. Die Belastung der Nähte ist ja auch nicht übermäßig oder dauerhaft, so dass Komplikationen eher nicht zu erwarten sind.

Alles Gute!

Hans-Jürgen Rabe

-Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie-

Moser-Kliniken

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.