Avatar

Entfernung der sog. Montgomery-Drüsen

Kategorie: Schönheitsoperationen » Expertenrat Brustoperation und Implantate | Expertenfrage

24.02.2008 | 05:38 Uhr

Sehr geehrtes Expertenteam,

ich beschäftige mich schon seit langem mit dem Gedanken, mir die Talgdrüsen oder auch die sogenannten Montgomery-Drüsen auf der Brustwarze bzw. auf dem Brustwarzenvorhof entfernen zu lassen und würde gerne wissen, wie ein solcher Eingriff abläuft und mit welchen Kosten ich im Durchschnitt rechnen muss. Ferner stellt sich bei mir noch die Frage, ob nach einem solchen Eingriff sichtbare Narben im erheblichen Sinne entstehen und an wen ich mich bei einem solchen Vorhaben wenden müsste? Gibt es bestimmte Adressen, die Sie mir vielleicht empfehlen könnten?

Im Voraus schon mal vielen Dank für Ihre Hilfe!

Freundliche Grüße
Annika Stumpe

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Kuner
Beitrag melden
25.02.2008, 09:59 Uhr
Antwort von Experte-Kuner

s.g. frau stumpe

ich darf ihre fragen im detail beantworten :


ich beschäftige mich schon seit langem mit dem Gedanken, mir die Talgdrüsen oder auch die sogenannten Montgomery-Drüsen auf der Brustwarze bzw. auf dem Brustwarzenvorhof entfernen zu lassen und würde gerne wissen, wie ein solcher Eingriff abläuft

da gibt es in der hautheilkunde so kleine runde stanzmesserchen, mit denen kann man diese kleinen knötschen ausstanzen, das löchlein wird mit einer dünnen einzelknopfnaht verschlossen, es heilt
scön ab.



und mit welchen Kosten ich im Durchschnitt rechnen muss


das weiß ich nicht, es ist keine medizinisch notwendige maßnahme, also no limit, der operateur kann verlangen was er will oder was sie bereit sind zu zahlen.


Ferner stellt sich bei mir noch die Frage, ob nach einem solchen Eingriff sichtbare Narben im erheblichen Sinne entstehen

eigentlich nein, im warzenhof durch die oft vorhandene hautfältelung sehen sie selten narben, zudem sind die stanzlöcher klein.


und an wen ich mich bei einem solchen Vorhaben wenden müsste?

an eine hautarzt der operiert (operativer dermatologe) oder einen gynäkologen, der brustchirurgie betreibt.

Gibt es bestimmte Adressen, die Sie mir vielleicht empfehlen könnten?

das darf ich nicht oder möchte ich nicht, ich kann hier keine werbung machen.

mfg
dr. kuner

Avatar
Beitrag melden
25.11.2008, 06:10 Uhr
Antwort

Hallo, da ich sie derzeit auch entfernen lasse bei einer Hautärztin in Essen, kann ich sagen dass sie je Sitzung ca 1x1 cm Haut davon befreit und dafür 90,-- nimmt. Das Betäuben mit der Spritze ist recht schmerzhaft. Das Weglasern (Ausbrennen) anschließend nur unangenehm vom Geruch her, aber nicht schmerzhaft, wenn sie nicht ausgerechnet eine Stelle trifft, die nicht mehr so gut betäubt ist. Pro Seite muss man mit 4 Sitzungen rechnen, also 8 insgesamt. Ich habe mir vorgenommen, alle 4 Monate eine Sitzung machen zu lassen, da es mir aus Kostengründen nicht anders möglich ist. Aber ich finde es schon ziemlich übertrieben teuer für so wenig Arbeitsaufwand. Gruß, Simone

Avatar
Beitrag melden
30.03.2010, 04:20 Uhr
Antwort

hallo, wie ist denn das ergenbis geworden?habe gehört dass es zu weissen flecken kommen kann?

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.