Ursache für die dauerhafte Schleimentwicklung im Rachen

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Bronchitis/Husten | Expertenfrage

25.05.2019 | 21:04 Uhr

Sehr geehrtes Expertenteam,

ich leide unter einer chronischen Schleimbildung im Rachen. Ich huste nie, sondern werde dieser nur durchs Räuspern los. Röntgen, Ct, MRT und Bronchoskopie, LUFU, Blutgasanalyse und Ergospirometrie lieferten keine Ursache für den sichtlichen zähen und weißen Schleim. Morgens ist die Schleimentwicklung am schlimmsten. Kann ein nicht nachweisbare Erkrankung wie COPD dahinter stecken? 

Freundliche Grüße

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Experte-Barczok
Beitrag melden
26.05.2019, 14:37 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

Die von Ihnen geschilderten Beschwerden können in der Tat ohne eine schlimmere organische Erkrankung auftreten. Räuspern zum Beispiel verletzt dieSchleimhaut und führt dazu, dass es langanhaltend schon allein dadurch zu Beschwerden kommen kann. Sinnvoll wäre gegebenenfalls noch eine HNO-ärztliche Kontrolle. Eine COPD hingegen lässt sich hervorragend durch eine Lungenfunktionsuntersuchung erkennen und die war ja wohl in Ordnung. Das scheint es also ebenfalls nicht zu sein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Barczok

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.