Avatar

OP

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Bronchitis/Husten | Expertenfrage

23.09.2019 | 12:41 Uhr

Hallo und guten morgen

Bei mir wurde eine chronische Bronchitis und copd 1 festgestellt.

Jetzt soll eine Mikrolaryngoskopie gemacht werden, auch wegen reinke-Ödem - in Vollnarkose.

Kann man eine solche Narkose machen wenn man verschleimten Husten hat?Wie lange dauert so eine OP und wie läuft sie ab?

Danke für Ihre Antwort.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Experte-Barczok
Beitrag melden
23.09.2019, 22:02 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

ja, man kann eine solche Narkose auch bei verschleimten Husten machen, ja gerade deswegen soll sie ja gemacht werden, um zu klären, wie die lokalen Verhältnisse sind. Wie lange die Untersuchung dauert und wie sie genau abläuft kann ich Ihnen leider nicht sagen, weil es hier sehr unterschiedliche Abläufe gibt. Sie sollten dies mit dem Untersucher vorab besprechen und klären. Ich gehe aber davon aus, dass die Dauer im Bereich weniger Minuten liegt und auch nur eine relativ leichte Narkose notwendig sein wird.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Barczok

Avatar
Beitrag melden
24.09.2019, 07:28 Uhr
Antwort

HHallo und guten Morgen 

Tut mir leid wenn ich Ihnen auf die Nerven gehe, habe aber noch eine Frage

Wenn die op durchgeführt worden ist und man in der Zeit danach immer wieder

Hustenatacken hat, ist das schlimm für die Stimmbänder oder ist das dann nicht gut.

Wenn so ein Husten kommt kann man ihn ja nicht unterdrücken, oder z.B wenn man eine Erkältung mit Husten bekommt.

Mache mir leider wahrscheinlich zu viel Sorgen. Habe Panik.

Danke für Ihr Antwort

Beitrag melden
24.09.2019, 18:42 Uhr
Kommentar

Kann die Ursache von dem verschleimter Husten von dem Reinke Ödem kommen??

Experte-Barczok
Beitrag melden
01.10.2019, 00:10 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

ich kann mich leider nur wiederholen. Da ich nicht weiß, was genau durchgeführt werden soll, kann ich Ihre Fragen auch nicht wirklich beantworten. Besprechen Sie das bitte mit dem Operateur bevor die Operation durchgeführt wird. Passieren kann meines Erachtens nur, dass sie nach der Operation weiter mit Heiserkeit zu kämpfen haben könnten, falls die Stimmbänder überlastet sind. Das lässt sich aber medikamentös oder logopädisch angehen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Barczok

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.