Avatar

Hat das Antibiothika nicht gewirkt

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Bronchitis/Husten | Expertenfrage

11.04.2020 | 23:43 Uhr

Hallo. Ich bin weiblich, 40 J. Aufgrund einer kalten Lungenentzündung nehme ich seit 9 Tagen AlDoxycyclin 100 T. Ich bin zum Arzt gegangen, weil mein Husten nicht besser wurde und ich mich schlapp und kurzatmig fühlte. Der Husten ist nun fast weg und auch die Kurzatmigkeit ist besser geworden. Ich fühle mich aber immer noch etwas schlapp. Gerade fiel es mir auf, dass ich beim Essen nicht wirklich auf die Milchprodukte geachtet habe. Natürlich habe ich bei der Einnahme des Mittels keine Milch getrunken. Auf Käse, Frischkäse oder einen Jogurt am Abend habe ich leider nicht gedacht. Nun habe ich bedenken, dass es nicht richtig gewirkt hat und ich mich deshalb noch nicht wieder richtig fit fühle. Sollte ich es lieber noch eine Woche einnehmen?
 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Barczok
Beitrag melden
12.04.2020, 10:38 Uhr
Antwort von Experte-Barczok
Hallo,
dass Sie sich noch schlapp fühlen, steht Ihnen nach einer durchgemachten Atemwegsinfektion zu, die eigentlichen Beschwerden sind ja offensichtlich gut besser geworden. Die Interaktion mit Milchprodukten spielt keine so große Rolle, dass das Antibiotikum nicht mehr ausreichend wirksam wäre. Es wäre darüber hinaus auch grundsätzlich nicht sinnvoll, das Antibiotikum weiterzugeben, es hat seine Schuldigkeit entweder getan oder der Erreger war nicht ausreichend sensibel. Dann stünde allenfalls zur Debatte, ein anderes Antibiotikum zu nutzen. Dazu sehe ich aber keinen Anlass. Erholen Sie sich noch die nächsten Tage. Sollte sich ihr Zustand wider Erwarten verschlechtern, sollte erst der Hausarzt die Entzündungswert überprüfen, bevor man ein neues Antibiotikum ansetzt.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Barczok
Beitrag melden
14.04.2020, 14:46 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich habe noch eine Frage. Husten muss ich nur noch am Morgen. Auch nachts nicht. Mit den Schlapp sein ist es schon besser geworden, aber ab und zu habe ich eine Art Engegefühl in der Brust und am Halsansatz. Sind das die Bronchien? Vielleicht sind sie noch gereizt.  Ich habe keine Atemnot aber es ist schon ein komisches Gefühl. Nachts habe ich keine Probleme. Sollte ich  mit einem Mittel welches die Bronchien erweitert inhalieren? Vielen Dank. 

Experte-Barczok
Beitrag melden
16.04.2020, 14:51 Uhr
Antwort von Experte-Barczok
Hallo,
mir ist nicht ganz klar, was sie unter inhalieren meinen. Wenn damit heißer Dampf gemeint ist, dann bitte nicht! Damit schwillt die Schleimhaut nur mehr an! Die Inhalation von Salzwasser über ein elektrisches Inhaliergerät hingegen wäre eine Option, vermutlich ist aber auch das nicht notwendig. Mir hilft bei abklingenden Beschwerden immer ganz gut Islamoos, Soledum oder Gelomyrtol forte. Oft reicht auch für ein paar Tage ein Schleimlösen der Tee, den man sich in der Apotheke zusammenstellen lassen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Barczok
Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.