Avatar

Atemproblem bei grippalem Infekt

Kategorie: Infektionen » Expertenrat Bronchitis/Husten | Expertenfrage

28.12.2019 | 13:38 Uhr

Guten Tag!

Ich habe seit einer Woche einen grippalen Infekt mit 5-tägigem Fieber, Halsweh,  Gliederschmerzen etc. Vorgestern hat sich ein zäher Schleim in den Atemwegen gebildet, den ich auch nicht richtig abhusten kann. Reizhusten habe ich nicht. Da mein Hausarzt sehr gewissenhaft ist, kenne ich auch meinen normalen Peakflow Wert. (590-600). Den kontrolliere ich hin und wieder seit einer starken Bronchitis. Ein Asthma wurde durch gründliche Untersuchung damals ausgeschlossen. Nunmehr konnte ich jetzt einen ständigen Wert von 490/500 feststellen und es rasselt etwas beim ausatmen. Ich mache mir nun Sorgen, dass daraus ein Asthma entstehen könnte. Eine Allergie besteht nicht. Ich bin NR, w,50 Jahre und treibe viel Sport. Wie soll ich mich verhalten, dass daraus nicht tatsächlich ein Asthma entsteht? Wann sollte sich der Wert wieder normalisieren?

Vielen Dank im Voraus!

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Barczok
Beitrag melden
28.12.2019, 16:32 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

Nun, das hört sich nach einer asthmoiden Bronchitis an, und dass es schon mal ähnliche Probleme gab, läßt in der Tat an ein Asthma denken. Guter Zeitpunkt, das Problem jetzt mal von einem Pneumologen untersuchen zu lassen. Ggf. ist es an der Zeit, eine bronchienschützende/-heilende Therapie zu machen und nicht einfach weiter abzuwarten.

mit freundlichen Grüssen

 

Dr. Barczok

Beitrag melden
28.12.2019, 17:59 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

2015 wurde ich bei einem Lungenfacharzt untersucht. Es wurden alle Tests bis hin zum Provokationstest auf höchster Stufe durchgeführt. Der Test zeigte ein sehr gutes Ergebnis. Keine Anzeichen auf bronchiale Hyperreagibilität. 

Ist es denn nicht möglich, dass die Bronchien bei einer Bronchitis anschwellen und sich  nach der Erkrankung alles wieder normalisiert, oder sollte ich einen erneuten Termin machen? 

Meine Ärztin meinte heute, es sei nichts asthmatische zu hören. 

 

Vielen Dank

Experte-Barczok
Beitrag melden
28.12.2019, 18:37 Uhr
Antwort von Experte-Barczok
Hallo,
immerhin ist aber der Peak-Flow-Werte abgefallen und sie hatten ähnliche Probleme schon einmal. Da halte ich eine nochmalige Lungenfunktion für sicher sinnvoll. Die letzte liegt immerhin 4 Jahre zurück.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Barczok
Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.