Avatar

Kann der Lactosetest falsch positiv ausfallen?

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Blähungen | Expertenfrage

10.07.2021 | 21:34 Uhr

Guten Abend! Wegen unerklärlichen Bauchschmerzen wurde ich zum Gastroentrologen geschickt. Lt. SONO ist viel Luft drin. Bei mir wurde der Speichel-Test und Bluttest gemacht. Lt. der MFA am Telefon "könnte was mit Lactose sein". Den Besprechungstermin habe ich erst nächste Woche. Ich habe schon mit Lefax Lactase 7.000 (2x) und lactosefreien Produkten ausprobiert und kein großer Unterschied (die Schmerzen und das Unwohlsein sind nicht ganz weg) bemerkt. Könnte es sein dass der Test falsch ausgefallen ist? Wie lange braucht die Verdauung sich von der Lactose zu erholen? Könnten es die Heli pylori sein? Ich hatte schon mal solche untypische Symptomatik. Die Antibiotika habe ich damals durchgenommen. MfG

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
12.07.2021, 15:07 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 was mit „der Stuhltest“ und "der Speicheltest“ gemeint ist, bleibt unklar. Ganz allgemein kann man aber sagen, dass eine Laktose-Unverträglichkeit in weiten Teilen der Bevölkerung vorkommt. Mit zunehmenden Alter nimmt die Fähigkeit, Laktose zu verdauen nämlich ab. In vielen Fällen hilft es, die Nahrung ein wenig anzupassen oder gegebenenfalls Laktose-Tabletten einzunehmen. Nicht immer schafft man es, die Menge der zugeführten Laktose und der körpereigenen Laktase bzw. der Laktase-Medikation gut auf einander abzustimmen. Es kann also immer einmal wieder zu Beschwerden kommen. Dies ist unangenehm, aber nicht gefährlich.

 

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen -
das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

Beitrag melden
13.09.2021, 08:40 Uhr
Kommentar

Sehr geehrter Herr Dr. Ohlert,

ich habe nichts von einem Stuhltest geschrieben:) Bei mir wurde die venöse Blutabnahme und der Wangenabstrich (innen Seite mit Wattestäbchen) gemacht. Um zu testen, ob eine Unverträglichkeit vorhanden ist. Trotz lactosefreier Ernährung habe ich Beschwerden. Lt. Gastroskopie ist alles in Ordnung. Der Histo-Befund ist noch nicht da. Meine Frage war, ob man Ursache von der Lactoseintoleranz herausfinden kann. Also erblich bedingt (nahe Verwandten haben wohl keine Lactoseintoleranz) oder selbst verbockt. MfG

Experte-Ohlert
Beitrag melden
16.09.2021, 16:59 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

..... gemeint war "Bluttest" statt "Stuhltest" (automatische Spracherkennunb hat versagt).

 

Die Ursache einer Laktoseintoleranz liegt immer in einem Mangel an Laktase in der Darmwand. 

 

Europäer entwickeln diesen Mangel nur zu rund 20%. Auf anderen Kontinenten werden fast 100% der Bevölkerung laktoseintolerant.

 

Denn die Fähigkeit, Milch (und dann auch noch Milch von Tieren) verdauen zu können, ist ja von der NAtur nicht von vorneherein vorgesehen gewesen. Diese Fähhigkeit stellt weltweit betrachtet somit sogar die deutliche Ausnahme dar.

 

Dr Ohlert

 

 

 

 

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.