Avatar

Gewichtszunahme mit starken Blähungen

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Blähungen | Expertenfrage

14.02.2010 | 01:35 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bitte Sie um Ihren Rat, ich habe folgendes Problem: Ich habe seit ca. 6 Monaten einen stark geblähten Bauch und unklare Gewichtszunahme (1-2kg) ich esse sehr wenig, da ich schon nach einem Teller Suppe denke ich habe ein 500g Steak gegessen. Ab und zu habe ich auch kollikatige Schmerzen (selten). Es passt mir kaum eine Hose mehr auch morgens beim aufstehen habe ich schon wie ein Schwangerschaftsbauch. Ich bin Flugbegleiterin und habe anfangs die Beschwerden daraufhin zurückgeführt mit den Blähungen. Stuhlgang ist normal.Manchmal schnürt es mir richtig die Luft ab und ich fühle mich immer vollgegessen obwohl ich immer leichtes Essen zu mir nehme ( Fisch, Gemüse, Salat). Ich habe schon Lefax ausprobiert, nichts hilft. Was denken Sie könnte die Ursache sein, es frustriert mich dermassen, das ich wenig esse, nicht abnehme und immer einen dicken Bauch habe. Vielen Dank für Ihre Antwort

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
16.02.2010, 06:19 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine
Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier
natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird
eine Stellungnahme im Rahmen einer Internetkonsultation sicherlich
nicht gerecht. Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer
nur als Denkanstoß für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.

Nun aber zu Ihrer Frage:

Es scheint bis jetzt nur wenig oder gar keine Diagnostik gelaufen zu sein. Hier sollte zusammen mit dem Hausarzt einmal über die Frage der Hohlraumdiagnostik (Magen- und/oder Darmspiegelung) nachgedacht werden, auch ein Laktosetoleranztest oder eine Stuhluntersuchung auf die sog. pankreatische Elastase ( ein die Bauspeicheldrüsenfunktion anzeigendes Enzym) könnte ein Weg sein, um die Diagnostik einzuleiten.

Avatar
Beitrag melden
16.02.2010, 12:46 Uhr
Antwort

Vielen Dank für die Antworten, ich muss ehrlich sagen, ich dachte mir schon, das ich um eine Darmspiegelung nicht rumkomme, ich bin nicht empfindlich habe aber früher mal eine Zeit beim Internist gearbeitet und Darmspiegelungen mit durchgeführt, deshlab bin ich da nicht so begeistert, aber was sein muss, muss sein, ich habe jetzt erstmal einen Termin beim Hausarzt vereinbart.

Experte-Ohlert
Beitrag melden
16.02.2010, 15:23 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Keine Frage, Darmspiegelungen gehören zu den eher unangenehmen Untersuchungen. Aber Dank neuerer Instrumente (dünner, flexibler) und einer guten Sedierung kann man diese Untersuchung sicherlich nicht mehr unter der Überschrift schlimm führen.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.