Avatar

Dauerhaft geblähter Bauch, wie schwanger

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Blähungen | Expertenfrage

13.07.2020 | 00:26 Uhr

Hallo,

seit jetzt ca 1 Jahr habe ich mit meinem Bauch zu kämpfen.

Morgens wache ich meist mit einem guten Gefühl auf und sobald ich etwas esse wird mein Bauch rund. 
Je ungesünder das Essen (z.B. Zucker oder fettig) desto schlimmer. Ich wurde oft darauf angesprochen ob ich schwanger sei. Ich fühle mich selbst unwohl und habe häufig bauchschmerzen, manchmal sogar Übelkeit und teilweise Durchfall.

Auf Lactose und Fructose wurde ich negativ getestet. Beim Lactosetest hat jedoch mein Magen blähend darauf reagiert (trotz negativem Test).

 

Ich weiß nicht mehr weiter, mein Hausarzt meint "Bei Frauen in meinem Alter wäre das einfach die Einstellung dass der Bauch nicht rausstehen darf". 

Es ist jetzt auch das 2. Mal dass ich das Problem habe, das letzte mal ging das Problem nach 1 Jahr weg. 

Was könnte das sein? Was kann ich tun? 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Ohlert
Beitrag melden
14.07.2020, 14:22 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert


Sehr geehrte Anfragerin,
sehr geehrter Anfrager,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird eine Stellungnahme im Rahmen einer "Internetkonsultation" sicherlich nicht gerecht.
Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer nur als "Denkanstoß" für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.
Es wird letztlich "Bücherwissen" reproduziert und keinerlei individuelle Beratung in Bezug Ihr Krankheitsbild vorgenommen.
Dies wäre nach der Berufsordnung nämlich auch gar nicht zulässig.

Nun aber zu Ihrer Frage:

 in der Frage fiel mir auf, dass auf einen Laktose-Toleranztest eingegangen worden ist. Er sei vom Laborwert her negativ gewesen, dennoch sei es zu Beschwerden im Bauch gekommen.

Beim Laktose-Toleranztest sollte man sich nicht einfach nur auf die Laborwerte verlassen. Denn entscheidend ist ja – für die eigentliche gesundheitliche Frage die dahinter steht – ob Laktose in einer gewissen Menge vertragen wird oder nicht. Wenn auf die Laktose mit einer spezifischen Symptomatik (zum Beispiel sogenanntes krummen im Bauch, Durchfall, Blähungen etc.) reagiert wird kann man ja ohne weiteres erheben von Messdaten sagen, dass die Laktose nicht vertragen wird. Kann man natürlich lange der Frage nachhängen, ob dies ausschließlich durch einen Laktase-Mangel entsteht (also die typische Laktoseintoleranz) oder eine andere Form der Unverträglichkeit besteht. Im Ergebnis kommt man doch immer zum selben Punkt: Laktose bzw. laktosehaltige Produkte müssen eben gemieden werden bzw. sehr sparsam angewandt werden. Wenn man dies beherzigt, kann man sie in vielen Fällen eine Menge weiterer Diagnostik sparen.

Wie schon oben gesagt, ist dies kein Portal zu individuellen Beratung über das Wesen von Symtomen -
das gehört in die Hand des Arztes, der Sie vor Ort untersuchungen und beraten kann. Da Ihre Frage aber
genau in diese Richtung zielt, kann ich nur anraten, einen Arzt vor Ort aufzusuchen.

 

 

 

Besten Gruss

Dr. Peter Ohlert

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.