Avatar

Anhaltende Blähungen+Schleim

Kategorie: Magen-Darm » Expertenrat Blähungen | Expertenfrage

12.06.2010 | 04:07 Uhr

Guten Tag

Seit etwa 2 Wochen leide ich an starken Blähungen gefolgt von Schleim im Stuhl bzw. gar kein Stuhl und nur Schleim. Dazu kommen starke Unterleibskrämpfe. Meine Großmutter starb an Darmkrebs und ich weiß zwar, dass dieser in meinem Alter (1995 geboren) sehr selten ist, aber dennoch aufreten kann. Außerdem bin ich oft sehr müde und könnte praktisch den ganzen Tag schlafen. Wäre es nun ratsam, möglichst bald einen Arzt aufzusuchen oder gibt es andere naheliegende Ursachen? Die Krämpfe sind oft sehr stark aber noch beunruhigender ist für mich der Schleim im Stuhl, welcher den ganzen Tag nicht nur bei dem Toilettengang auftritt.

Vielen Dank im Vorraus

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

12
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
12.06.2010, 04:28 Uhr
Antwort

achso, kurze Ergänzung:
Meine Menstruation setzte vor 2 Jahren aufgrund von Esstörungen aus. Wäre es also auch möglich, dass diese Bald wieder eintritt?

Experte-Ohlert
Beitrag melden
14.06.2010, 12:59 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworte. Zunächst aber eine
Vorbemerkung: Es erscheint mit wichtig darauf hinzuweisen, dass ich hier
natürlich nur ganz allgemein zu den aufgeworfenen Themen Stellung beziehen kann.
Der Komplexität des Krankheitsbildes eines jeden einzelnen Patienten wird
eine Stellungnahme im Rahmen einer Internetkonsultation sicherlich
nicht gerecht. Bitte verstehen Sie daher meine Ausführungen auch immer
nur als Denkanstoß für die weiteren Gespräche mit Ihren behandelnden Ärzten.

Nun aber zu Ihrer Frage:

wie Sie schon richtig sagen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Darm-Karzinom die Ursache ihrer Beschwerden ist, sehr, sehr gering.
neben einer infektiösen Ursache muss man auch an eine chronisch-entzündliche-Darmerkrankung (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn) denken.
Ihre Frage, ob Sie einen Arzt aufsuchen sollten, kann ich also nur mit Ja beantworten.

Experte-Ohlert
Beitrag melden
14.06.2010, 13:01 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

vielen Dank für die ergänzende Frage.
Dies ist eine Frage, die sie sicherlich mit ihrem Gynäkologen klären müssen. Erkrankungen aus dem psychischen Formenkreis (also eine Essstörung) sind aber häufig mit den erwähnten chronisch entzündlichen Darmerkrankungen verbunden. Insofern ist mein Rat, Ihren Arzt aufzusuchen auch unter diesem Gesichtspunkt weiterhin gültig.

Experte-Ohlert
Beitrag melden
16.06.2010, 09:46 Uhr
Antwort von Experte-Ohlert

.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.