Avatar

Narbenkorrektur 10 cm lang am Oberarm

Kategorie: Schönheitsoperationen » Expertenrat Bauchdeckenplastik | Expertenfrage an Experte Wallstein

01.12.2018 | 19:53 Uhr

Lieber Experte, wir haben eine Narbenkorrektur 10cm am OA geplant. Am Telefon sagte man vorab, es ginge evtl.auch mit selbstauflösenden Fäden, damit wir die lange Strecke nicht nochmal fahren müssen. Ich habe nun ein bisschen recherchiert und bin z.B. auf monocryl als selbstauflösenden Faden gestoßen. Der Hersteller schreibt, dass er nicht verwendet werden darf, wenn dauerhafte Approximation des Gewebes unter Belastung erforderlich ist. Gilt das auch für Hautnähte? Daher die Frage: Kann nun selbstauflösender Faden für dauerhafte Obernähte bzw. Hautwundverschluss insbesondere an längeren Stellen mit erhöhter Belastung verwendet werden? Ich frage mich nämlich wie das gehen soll, wenn wie hier am Bsp. von monocryl die Reißfestigkeit schon nach 7 Tagen derart eingeschränkt ist, dass der Faden nur noch 50% seiner Funktion erfüllt ? Gesetzt den Fall man würde es machen, was würde/könnte passieren? Was raten Sie uns für ein top Ergebnis (Fadenart/Nahttechnik)!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte Wallstein
Beitrag melden
04.12.2018, 16:10 Uhr
Antwort von Experte Wallstein

 

Hallo Diana1011,

 

bitte fragen Sie Ihren Operateur diesbezüglich.

Ich verwende für jede ästhetische Operation Monocryl, außer es besteht eine bekannte Unverträglichkeit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. D. Wallstein

FA für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Moserklinik Augsburg

 

 

 

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.