Avatar

makulablutung

Kategorie: Augen » Expertenrat Augenheilkunde | Expertenfrage an Experte-Thelen

12.07.2012 | 16:23 Uhr

Hallo Herr Dr. Thelen, ich hatte vor 2 Wochen meine 3. Makulablutung aufgrund hoher Kurzsichtigkeit, mir wurde sofort Lucentis gespritzt. Meine Frage ist, wie kann ich einer weiteren Blutung vorbeugen. Einer sagt ausruhen, kein Sport, der andere viel bewegen.... was ist nun richtig, kein Nikotin + Alkohol, eine gesunde Ernährung, fernsehen, lesen und Pc-Arbeiten möglichst vermeiden, das leuchtet mir ja ein, was können Sie mir den bzgl. Bewegung empfehlen? haben Sie sonst noch andere Tipps für mich? ich habe auch einen Bürojob bei dem die meiste Arbeit am PC zu verrichten ist, meinen Sie, dass ich diesen irgendwann wieder ausführen kann? ich bedanke mich im voraus schon mal recht herzlich für ihre Antwort

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

4
Bisherige Antworten
Experte-Thelen
Beitrag melden
13.07.2012, 09:22 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Lieber Patient,
Ich habe auch schon einige Patienten mit Lucentis behandelt, die aufgrund ihrer hohen Kurzsichtigkeit eine Makulablutung entwickelt haben. In der Regel sprechen die Patienten sehr gut auf die Therapie an und erleiden nicht in der Häufigkeit Rezidive wie bei der altersabhängigen Makuladegeneration.
Nikotinabstinenz ist die einzig sinnvolle Vorsichtsmassnahme. Lesen oder Pc Arbeit hat überhaupt keinen Einfluss auf diese Erkrankung. Wichtig ist es bei einer erneuten Sehverschlechterung sofort ihren Augenarzt aufzusuchen.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Beitrag melden
13.07.2012, 15:16 Uhr
Kommentar

Hallo Herr Dr. Thelen,

vielen Dank für ihre schnelle Antwort.
Wie sieht es denn noch mit der Bewegung/Sport aus? Kann Sport gemacht werden, wenn ja eher nur Radfahren joggen laufen oder kann auch Kraftsport gemacht werden? Oder sollte damit abgewartet werden, bis die Blutung aufgehört bzw. weg ist?
Dann habe ich noch eine Frage mir soll in den nächsten Tagen Leberflecke entfernt werden, wahrscheinlich während eines Dämmerschlafs, hat der Dämmerschlaf irgrndwel

Experte-Thelen
Beitrag melden
13.07.2012, 16:00 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Lieber Patient,
ob die Blutung sich komplett zurückgebildet hat sollte mit ihrem Augenarzt geklärt werden. Wenn dem so ist, besteht meiner Meinung nach und kein Einwand gegen die von ihnen geplanten Aktivitäten.
Der geplante Eingriff kann völlig unabhängig von ihrer Augenerkrankung durchgefuehrt werden.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Beitrag melden
13.07.2012, 16:21 Uhr
Kommentar

Hat auch der Wirkstoff von der Lucentisspritze keine Auswirkungen auf die Narkose bzw. OP?

Experte-Thelen
Beitrag melden
13.07.2012, 16:27 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Lieber Patient,
Eine gute Frage, Ranibizumab der Wirkstoff in Lucentis ist ein sog. VEGF Hemmer, wirkt allerdings im Schwerpunkt auf die Form des VEGF die für die Bildung von sog,. leicht blutenden neuen Gefäßen verantwortlich ist. Natürlich ist er nach der Einspritzung in das Auge auch im Blut nachweisbar. Die Halbwertzeit ist allerdings relativ kurz sodass er auf die geplante Narkose keinen Einfluss haben sollte. Wenn sie auf Nummer sicher gehen wollen sollten sie das OP Team bzw. den Narkosearzt über die vorangegangene Therapie mit Lucentis informieren.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Beitrag melden
13.07.2012, 17:42 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für ihre Hilfe

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.