Avatar

Probleme nach Augapfelprellung

Kategorie: Augen » Expertenrat Augenheilkunde | Expertenfrage

08.09.2019 | 23:05 Uhr

Am 2.9. erlitt ich eine Augapfelprellung. Beim Wiegen meines Koffers löste sich dessen Band und die Waage knallte mir direkt auf das rechte Auge. Ich suchte sofort einen Augenarzt auf, zumal ich im unteren Augenbereich einen Effekt hatte, sls hätte ichvin helles Licht geguckt. Außerdem verschlechterte sich die Sehkraft spürbar.

Die Ärztin guckte sich das Auge an und sagte leider nichts zu den Sehstörungen. Sie erwähnte lediglich eine Abschürfung auf der Bindehaut, wegen der ich eine Salbe nehmen sollte.

Am nächsten Tag flog ich in den Urlaub, wo ich noch immer bin. Was mich nun beunruhigt: die Sehschärfe ist zurück aber ich sehe in dem Auge Lichtblitze, wenn ich schnell hin und her gucke. Außerdem gibt es einen Streifen, in dem die Sicht etwas verschwommen ist. Auch das nehme ich nur wahr, wenn ich hin und her gucke. Kann so etwas als Folge der Prellung zeitweilig auftreten oder deuten sich da schwerwiegende Schäden an? Reicht es nächste Woche in Deutschland zum Augenarzt zu gehen oder sollte das lieber noch hier erfolgen?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Thelen
Beitrag melden
09.09.2019, 07:41 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Lieber Patient,

ich würde diese Beschwerden noch vor Ort abklären lassen einschließlich einer Untersuchung des Augenhintergrundes mit zuvor erweiterten Pupillen.

Herzlichst Ulrich Thelen

Beitrag melden
09.09.2019, 10:00 Uhr
Kommentar

Das habe ich befürchtet. Ich habe mich erkundigt - es gibt auf der ganzen Insel wohl nur eine Augenärztin. Eine Augenklinik gar nicht. :-( Könnte die Ärztin dann überhaupt Maßnahmen ergreifen?

Experte-Thelen
Beitrag melden
09.09.2019, 10:34 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

...das ist die Frage, aber zumindest könnte sie schauen ob Maßnahmen welche auch immer ergriffen werden müssen....

Beitrag melden
18.09.2019, 19:12 Uhr
Kommentar

Vor Ort klappte es leider nicht mehr mit einem Termin beim Augenarzt.  Zurück in Deutschland war ich heute dann gleich bei meiner Augenärztin. Sie guckte sich bei erweiterten Pupillen die Netzhaut an. Dort ist alles ok und der Glaskörper liegt wohl auch an und hat sich nicht abgelöst.

Lichtblitze sehe ich seit einer Woche gar nicht mehr. Dafür aber dunkle "Grissel" und Schlieren bzw. Schleier. Sie sagte, dass seien Trübungen des Glaskörpers wohl durch den Schlag ausgelöst. Diese könnten sogar für immer bleiben.

Ist das tatsächlich so? Ich kann mir nicht vorstellen, wie man sich an diese Sicht gewöhnen könnte. Gerade wenn es dunkel ist und ich ons Helle schaue, sind die Schleier sehr störend.

Wie ist das aus Ihrer Erfahrung? Kann sich so etwas regenerieren oder kann man unterstützend irgendetwas tun?

Experte-Thelen
Beitrag melden
19.09.2019, 07:30 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

...sog. Glaskörpertrübungen finden wir bei 80%der Bevölkerung mich eingeschlossen, in der Regel beruhigt sich die Situation nach einer gewissen Zeit wieder....

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.