Avatar

Langezogene Lichtstrahlen/doppelt/verzogen sehen

Kategorie: Augen » Expertenrat Augenheilkunde | Expertenfrage

17.02.2016 | 12:07 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit einiger Zeit hab ich ein paar Probleme mit meinen Augen die mir langsam Sorgen bereiten. Vor ein paar Monaten hatte ich einige meiner aktuellen Probleme schonmal - schau ich z.B. auf das helle ARD-Logo im Fernsehen und der Hintergrund ist grad dunkel, seh ich das Zeichen z.B. doppelt/verzogen Das gleiche wenn ich z.B. in einige Lampen schaue, wie z.B. eine garnicht so helles Hauslicht gegenüber.. Die Probleme verschwindeten aber dann wieder - bis jetzt.. Jetzt kommen die Probleme wieder, und folgende Probleme kommen jetzt noch hinzu: Schau ich z.B. in Laternenlicht, Autoscheinwerfer usw. sehe ich langgezogene Lichtstrahlen, die quasi von der Lichtquelle Richtung Auge gehen.. Wenn ich Fernseher schaue oder das Handy benutze seh ich hin und wieder auch einen leichten Lichtschein, wohl je nach Helligkeit vom Display und der Dunkelheit der Umgebung abhängig. Schau ich z.B. auf einen schwarzen Pullover mit hellen Aufdruck, sehe ich ein bisschen vom Aufdruck doppelt, oder eher verzogen, einen Lichtschein drüber - dass ganze verändert sich auch etwas mit wenn den Kopf bewege.. Geh ich nah ran, wird es besser bzw. eigentlich normal. Das gleiche auf bei einem Werbeplakat, weißer Hintergrund, roter Aufdruck.. Am meisten fällt mir es zur Zeit bei beleuchteten LED-Anzeigen auf, egal ob Wecker, Leuchtreklame wie man sie bei z.B. bei Einkaufsmärkten kennt usw... Thema Lichtstrahlen die ich bei Laternen und Autoscheinwerfern sehe - wenn ich da die Augen sehr weit öffne wird es besser..  Ich bin zur Zeit viel in Räumen, also wenig draußen, und viel vor Bildschirmen. Sonst sehe ich alles gut, egal ob Tagsüber oder nachts, gute Augen hab ich eigentlich..

Ich wäre Ihnen sehr dankbar wenn Sie mir da weiterhelfen könnten - MfG, Paul.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

3
Bisherige Antworten
Experte-Thelen
Beitrag melden
17.02.2016, 15:58 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Lieber Paul,

ohne augenfachärtzliche Untersuchung wird man der Sache nicht auf den Grund gehen können. Es kann sich um ein sog. "Brillenproblem" handeln, es kann sich um eine Störung im Zusammenspiel beider Augen handeln oder auch Eintrübungen der brechenden Medien kommen u.a. in Frage. Also ich würde einen Termin zur Abklärung vereinbaren.

Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Beitrag melden
17.02.2016, 16:32 Uhr
Kommentar

Hallo Herr Thelen, vielen Dank für die schnelle Antwort.

 

Ich hoffe Sie meinen mit "Brillenproblem" nicht das ich eine Brille brauch.. Ich bin kein Brillenträger, und sehe sonst alles sehr gut, dass ist das komische.. Ich hab evtl. gedacht das ich etwas Abstand von PC und Handy halten sollte.. Ok, da werd ichs in Angriff nehmen und mir einen Termin holen, und hoffen das es nix schlimmeres ist.

 

Vielen Dank - MfG, Paul.

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.