Avatar

Kleine Skotome im Auge entdeckt

Kategorie: Augen » Expertenrat Augenheilkunde | Expertenfrage

21.05.2022 | 12:24 Uhr

Guten Tag,

Vor etwa 2 Monaten habe ich plötzlich einen aufleuchtenden Fleck im linken Auge bemerkt. Im weiteren Verlauf kamen noch zwei weitere Flecken hinzu und ein weiterer Fleck im rechten Auge.

Diese Flecken erscheinen immer an genau der gleichen Stelle und sind besonders gut beim blinzeln vor einer hellen Wand sichtbar.

Ich war bereits bei drei Augenärzten, wo jeweils die Standartuntersuchungen gemacht wurden. Pupille weit getropft, Netzhaut angeschaut, sowie mit einem Luftstoß der Augendruck gemessen. Zwei Ärzte hatten garkeinen Befund und der dritte Arzt diagnostizierte Glaskörpertrübungen.

Ich habe aber keinerlei beweglichen Fluseln, Schlieren oder Struckturen im Auge, wie man sie bei Glaskörpertrübung hat, sondern nur diese 4 Flecken an immer gleicher Stelle.

Hinzu kommt, dass ich seit es angefangen hat, sehr lichtempfindlich bin und bei Sonne kaum noch ohne Brille raus kann. Die Sehtests bei den Ärzten waren auch nicht sehr gut, obwohl ich im letzten Jahr bei Fielmann noch super Augen hatte und keine Brille brauchte.

Diese Hinweise schienen den Ärzten aber garnicht wichtig.

Gestern habe ich in einem Selbstversuch festgestellt, dass diese Flecken kleine Skotome sind. Ich habe vor dem weißen PC Bildschirm den Mauszeiger an die Stelle des Flecks bewegt und der Zeiger ist an der Stelle verschwunden.

Das macht mir jetzt große Angst und das passt doch alles nicht zur Diagnose Glaskörpertrübung. Oder doch?

Vielleicht ist es nur Zufall, aber die Flecken sind wärend einer Corona Infektion aufgetreten.Die Infektion war recht mild. Vier Tage Fieber, Kopfschmerzen und nach zwei Wochen war ich ganz gesund. Vielleicht hat es aber auch nichts mit Corona zu tun und ist nur Zufall...

Ich wäre über eine Antwort sehr froh. Kann das alles wirklich von Glaskörpertrübungen kommen? Was könnte es sonst sein?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Experte-Thelen
Beitrag melden
21.05.2022, 12:45 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Liebe Patientin,

ich würde noch eine OCT Untersuchung der Netzhaut machen lassen um die Nervenfaserschicht zu beurteilen. Eine ergänzemde neuroligsche Untersuchung einschließlich der Abklärung auf krankhafte Veränderungen der Halswirbelsäule würde ich ebenfalls veranlassen.

Herzlichst Ulrich Thelen

Beitrag melden
01.06.2022, 09:07 Uhr
Kommentar

Guten morgen,

Ich habe noch zwei ganz kurze Frage. Also die OCT Untersuchung vom linken Auge ist gemacht worden und es gab nichts Auffälliges. 

Jetzt habe ich aber auch Erscheinungen z.b heute morgen noch im Bett bemerke ich plötzlich ein Leuchten am oberen Blickfeldrand. Bei geschlossenen Augen wie ein Blendfleck, nur dass ich nicht in etwas Helles geschaut habe. Als ich dann an die weiße Decke blicke, ist da ein großer grauer Fleck. Das Phänomen habe ich nicht zum ersten Mal. Manchmal ist da wo bei geschlossenem Auge der "Blendfleck" ist, bei geöffnetem Auge ein kurzes Blitzen. 

Ist es ein Zeichen für etwas Neurologisches, wenn man auch bei geschlossenem Auge etwas sieht?

 

Die zweite Frage. Ich habe eine Woche zuvor bei einem Augenarzt erqeiternde Tropfen in nur ein Auge bekommen. Eine Woche nochmal  später bei einem anderen Arzt sagte mir der Arzt, dass meine Pupillen ungleich groß seien und schrieb die Anisokorie auf den Überweisungsschein zum Neurologen. Könnte es vielleicht auch sein, dass die Pupillen von den Augentropfen sieben Tage zuvor noch erweitert waren?

Avatar
Beitrag melden
21.05.2022, 13:01 Uhr
Antwort

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich werde den Arzt nochmal auf diese Untersuchungen ansprechen.

Die HWS wurde anfang des Jahres abgeklärt und ich habe einen Bandscheibenvorfall im 5/6 Wirbel. Habe aber nie Beschwerden gehabt und es scheint ein Zufallsbefund zu sein. Ich war beim Orthopäden wegen Tinnitus, der kam aber vom Zähneknirrschen und ist jetzt wieder unter Kontrolle.

Experte-Thelen
Beitrag melden
01.06.2022, 10:47 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

.....die seitenungleiche Pupillenweite könnten noch von den Tropfen zur Erweiterung der Pupillen resultieren, soweit ich Sie verstanden habe sind Sie ja schon neurologisch abgeklärt worden. Es kann ursächlich vom Bandscheibenvorfall kommen.....

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.