Avatar

Ermüdete Augen, Augendruck, Kopfschmerzen, Schwindel

Kategorie: Augen » Expertenrat Augenheilkunde | Expertenfrage an Experte-Thelen

18.05.2012 | 12:00 Uhr

Bei mir wurde Anfang des Jahres eine Entzündung des Gleichgewichtsorgans im linken Innenohr von einem HNO- festgestellt. Lt. aktuellen Untersuchungen müsste von HNO-Seite wieder alles in Ordnung sein.
Meine Augen ermüden bei konzentriertem Sehen Autofahren, TV, PC, lesen. Dazu bekomme ich Augendruck, Kopfschmerzen, Schwindel.

Folgende Untersuchungen wurden gemacht:

MRT mit Kontrastmittel, CT des Gehirns....ohne Befund.
HNO-Gleichgewichtsprüfung, Hörtest.....jetzt ohne Befund. Gleichgewichtsausfall im Innenohr kann also nicht mehr schuld sein!?
Funktionsröntgen 2-fach der Halswirbelsäule....ohne Befund. War aber vor dem Röntgen schon 4x bei einer Osteophatin, die einen verschobenen 1. Halswirbel entdeckt und bei jeden weiteren Termin wieder behandelt.
Die Augenärztin hat ein Foto des Auges, eine Netzhautuntersuchung, sowie eine Gesichtsfeldmessung gemacht....ohne Befund.
Grosses Bludbild inkl. neurotrope Viren....ohne Befund.
Ein Arzt hat mittels alternativen kinesiologischen Muskeltest herausgefunden, dass zwischen Auge und Hirn eine neurologische Störung vorliegt. Während ich kleine Zeilen aus einer Zeitung las, machte er den Muskeltest mit mir, und ich konnte dabei keine Muskelkraft aufbieten.

Wenn diese Diagnose stimmt, wie könnte ich das schulmedizinisch auch messen oder darstellen lassen? Es scheint alles von den Augen auszugehen.

Danke vorab für Ratschläge/Tipps

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

10
Bisherige Antworten
Experte-Thelen
Beitrag melden
18.05.2012, 17:55 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Lieber Patient,
so wie sie die bisherige Abklärung beschreiben ist ja schon umfassend auf organische Störungen untersucht worden. Wichtig wäre es zu Wissen wie alt sie sind und was die Bestimmung eines möglichen Sehfehlers ergebn hat.
Auch im Rahmen von normalen altersbedingten Veränderungen des Naheinstellungsvermoegen kann es zu ähnlichen Störungen kommen. Fragen sie ihren Augenarzt auch ob sie ggf zu trockene Augen haben.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Beitrag melden
19.05.2012, 10:50 Uhr
Kommentar

Herr Doktor, zuerst mal Danke für Ihre Antwort!

Zu Ihren Fragen: Ich bin 32 Jahre alt, Brillen- und Kontaktlinsenträger - wegen Kurzsichtigkeit. Ich habe über 4 Dioptrien auf beiden Seiten.
Trockene Augen hat mein Augenarzt festgestellt, und mir Augentropfen zur Benetzung verschrieben 3x täglich. Die Beschwerden gehen aber dadurch nicht zurück. Der Augenarzt meinte zu mir, wenn ich nach 1 Monat Augentropfenverwendung keine Besserung merke, soll ich wieder kommen. Er wird dann nochmals eine Netzhautuntersuchung machen und evtl. eine Sehschule heranziehen was auch immer das heißt.

Ist es denn möglich, dass sich die Naheinstellgrenze so plötzlich verändert, dass ich auf einmal solche Beschwerden habe?

Danke im Voraus für Ihre Antwort!

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.