Avatar

Entzündete augen

Kategorie: Augen » Expertenrat Augenheilkunde | Expertenfrage an Experte-Thelen

24.09.2012 | 09:29 Uhr

Hallo,

Unser 10-Jahre alter Sohn hat sich im Urlaub eine ziemlich hartnäckige Entzündung zugezogen. Zuerst hatte er nur rote Augen. Diese wurden 10 Tage mit tobramycine behandelt. Nach absetzen des Medikaments wachte er zwei Tage später mit einem total zugeschwollenem Auge auf. Daraufhin bekam er nochmal tobramycine und dazu rifamycine. Da aber nur ein Auge betroffen war, sollte er auch nur dieses behandeln. Es wurde besser. Aber am Tag unserer Heimfahrt fing dann das andere Auge wieder an. In D bekamen wir dann Augentropfen die gar nichts hilfen. Dann bekommt er seit einer Woche Isopto max. Dies scheint zu helfen, aber es ist noch nicht 100% ig ok. seine Augen sind aber bis auf das 1 x zugeschwollen nicht wesentlich beeinträchtigt, nur gerötet.
Letze Woche Freitag wachte dann meine 5-jährige Tochter mit einem zugeschwollenem Auge auf. Die Augenärztin vor Ort meinte aber, das das Medikament Isopto-max viel zu stark für Kinder sei und sie auf Grund des enthaltenen Kortison Nie verschrieben hätte. Es sei aber eine sehr hartnäckige und hoch ansteckende Entzündung.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

2
Bisherige Antworten
Experte-Thelen
Beitrag melden
24.09.2012, 09:51 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Lieber Patient,
Dass hört sich doch sehrnnach einer ansteckenden Kerato-Konjunktivitis epidemisch an, einfach gesagt eine Mischinfektion sowohl bakteriell und vitalen Ursprungs, die hoch anstecken ist und sich durchaus über einen Zeitraum von 3 Wochen hinziehen kann. Den Virus kann man nicht direkt mit Tropfen bekämpfen sondert man lindert mit dem cortisonhaltigen Augentropfen wie zum Beispiel Isopto Max nur die Begleiterscheinungen. Ich würde ein unkonserviertes Antibiotikum die Floxal EDO 3 mal Täglich Tropfen und leider muss man abwarten.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Beitrag melden
24.09.2012, 10:13 Uhr
Kommentar

http://sphotos-f.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc6/228191_122148707932142_321562392_n.jpg

Hier noch ein Bild. Was halten die von den meiner Tochter verschriebenen Medikamenten Virgan und fucithalmic? Kann sich mein Sohn erneut anstecken? Sollten wir uns alle vorsorglich behandeln?

Experte-Thelen
Beitrag melden
24.09.2012, 10:22 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Lieber Patient,
Virgan ist ein antikeres Medikanment was dann letztendlich für eine herpesassoziierte Nfektion sprechen würde. Bitte fragen sie ihren Augenarzt noch einmal ob es sich hier um eine Herpesinfektion handelt oder um eine Adenovirusinfektion.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Beitrag melden
24.09.2012, 15:44 Uhr
Kommentar

Lieben Dank für Ihre Antworten. Waren gerade bei einem anderen Augenarzt. Obwohl ich ihm nichts von ihrer Empfehlung gesagt habe, hat er ihr floxal Edo aufgeschrieben, welches sie 5 x täglich nehmen soll. über die Verordnung von Virgan hat er sich sehr gewundert. Wir hoffen jetzt, dass es der Kleinen bald besser geht...

Experte-Thelen
Beitrag melden
24.09.2012, 16:16 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

...das hoffe ich auch und wünsche alles Gute.


25.09.2012 09:37 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Beitrag melden
25.09.2012, 08:56 Uhr
Kommentar

Hallo,

heute morgen ist die Schwellung nicht wesentlich besser - aber als ich ihr die Augentropfen gab, war der Ausfluß ein bißchen blutig. Ist das normal? Wie lange kann es dauern, bis eine Besserung eintritt? In welchem Fall sollten wir nochmal den Arzt konsultieren?

Können Sie einen Kollegen im Großraum Stuttgart wirklich empfehlen?

Experte-Thelen
Beitrag melden
25.09.2012, 09:44 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Liebe Sarah,
so eine Entzündung kann durchaus haemorhagisch verlaufen u d ich würde dieses Phänomen nicht überbewerten. Bitte warten sie noch einmal 3-4 Tage ab und melden sie sich bitte wenn keine Besserung Eintritt.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Beitrag melden
27.09.2012, 23:31 Uhr
Kommentar

Guten Morgen,

das Auge bei welchem es angefangen hat, scheint so langsam besser zu werden. Das linke Auge ist dafür jetzt trotz gleicher Behandlung schlimmer - ist sehr rot und auch leicht blutig und es schmerzt sie auch. Ich werde wahrscheinlich jetzt vor dem Wochenende nochmal drauf schauen lassen... damit ich ruhiger ins Wochenende gehen kann... :-)

Kennen Sie einen wirklich guten und erfahrenen Kollegen im Großraum Stuttgart?

Experte-Thelen
Beitrag melden
28.09.2012, 07:56 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Liebe Sarah,
zunächst freut es mich, dass zumindest einseitig eine Besserung eingetreten ist. Es ist schon sinnvoll wenn der gleiche kollege kontrolliert, da ihm der Verlauf bekannt ist. Ich kann ihnen leider nicht verlässlich über die Qualität der Kollegen im Raum Stuttgart Infos geben.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Beitrag melden
04.10.2012, 07:43 Uhr
Kommentar

Guten Morgen,

bei meiner Tochter hat es sich nun erledigt und mich erwischt :-(

Ich habe von Floxal noch 29 Fläschen da - eigentlich könnte ich mich doch gleich damit behandeln, oder?

Viele Grüße

Beitrag melden
04.10.2012, 07:48 Uhr
Kommentar

Ergänzung:

Wie lange ist das ganze eigentlich ansteckend?

Zum Beispiel gibt es bei meiner Tochter keine Rötung mehr, aber die Schwelluzng ist einseitig noch geringfügig da. Sie hat es ja nun schon seit dem 21.09.2012... Kann sie wieder in den Kindi?

Experte-Thelen
Beitrag melden
04.10.2012, 08:22 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Lieber Patient,
ja natürlich können sie sich damit behandeln und achten sie noch mehr auf Hygiene als sonst schon. Der Ansteckungsweg erfolgt über Troepfcheninfektion.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Experte-Thelen
Beitrag melden
04.10.2012, 08:23 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

.......die Ansteckungsgefahr dürfte nicht mehr bestehen. 5-7 Tage ist in der Regel der Zeitraum.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Beitrag melden
13.10.2012, 15:43 Uhr
Kommentar

Hallo,

ich plage mich ja nun schon seit vorletzten Dienstag rum - am letzten Dienstag ging ich zum Augenarzt - ich soll das Floxal weiter nehmen und corneregel.

Seit gestern bin ich wesentlich lichempfindlicher. Eigentlich dachte ich heute morgen, ich hätte mal endlich etwas mehr schlafen können... Doch dann konnte mein Auge wegen des Lichts kaum öffnen. Des weiteren habe ich an einer Stelle im Oberlid ein extremes Gefühl als sei etwas drin. Schließe ich das Auge, fängt es noch mehr an zu tränen - ist das eine Phase durch die ich einfach durch muss oder was kann das sein?

Experte-Thelen
Beitrag melden
14.10.2012, 11:07 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Liebe Sarah,
Gelegentlich lässt der Virus kleine Trübungen auf der Hornhaut zurück die sich erst langsam manchmal schneller unter Efflumidex Augentropfen auflösen. Durch diese Truebungen entsteht mehr Streulicht und damit verbunden eine erhoehte Blendungsempfindlichkeit.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Beitrag melden
15.10.2012, 19:34 Uhr
Kommentar

Hallo,

danke für die immer schnellen Antworten - ich habe jetzt noch Dexa-Ophtal sine bekommen - die soll ich 2 x täglich tropfen, Floxal und corneregel soll ich weiterhin nehmen - ich hoffe es wird bald besser, damit ich nachts wieder keine Schmerzen habe und schlafen kann. Und damit ich wieder einen klaren Durchblick habe :-) - im Ernst es ist sehr anstrengend so verschwommen zu sehen...

Sind die Medikament aus Ihrer Sicht sinnvoll...?

Experte-Thelen
Beitrag melden
16.10.2012, 17:07 Uhr
Antwort von Experte-Thelen

Lieber Patient,
Ja die Tropfen sind o.k. wobei ich Antibiotikum und Cortison nur noch für 10 Tage Tropfen würde und anschließend ausschließlich künstliche Tränen wie beschrieben anwenden würde.
Herzliche Grüße von Ulrich Thelen

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.