Avatar

Plötzliche Allergie oder Säureempfindlichkeit?

Kategorie: Allergien » Expertenrat Allergie | Expertenfrage

05.12.2021 | 15:36 Uhr

Sehr geehrtes Lifeline-Expertenteam,

Mir ist bewusst, dass besonders medizinische Fragen normalerweise online nur zu einem gewissen Maße beantwortet werden können, dennoch:

Ich habe heute zum Frühstück meine Lieblings-Nachtschattengewächs gegessen: Tomate (auf dem Käse-/Salamibrot) und habe direkt bemerkt dass die Tomate ungewöhnlich sauer war, dachte mir aber nichts dabei. Nun sind meine Lippen nach dem Verzehr angeschwollen und rot geworden und mir ist immer noch ein bisschen schlecht.

Da läuten bei mir natürlich die Alarmglocken (ich bin Pollen- und Nussallergiker), allerdings habe ich erst zwei Tage vorher noch Pizza (mit Tomatensoße) und andere Tomatenerzeugnisse zu mir genommen, wonach es mir absolut gut ging, keinerlei Allergiesymptome.

Dazu zu erwähnen ist, dass meine Lippen seit gestern Abend sowieso schon sehr gereizt sind und ab und zu brennen.

Nun habe ich mich zu dem Thema bereits informiert und bin mir relativ sicher dass keine Histaminintoleranz dahinter steckt (nie Probleme bei anderen histaminhaltigen Lebensmitteln wie Hartkäse zum Beispiel). Außerdem entwickelt sich eine echte Tomatenallergie meist auch langsam oder? Die einzige plausible Möglichkeit wäre dann ja vermutlich noch eine Kreuzallergie (bin gegen Birkenpollen allergisch), diese fliegen ja jetzt im Winter allerdings auch nicht.

 

Nun, nach langem Prolog, zu meiner eigentlichen Frage:

Ist eine Allergie denn überhaupt wahrscheinlich bei meiner Symptomatik, oder könnte es genauso gut an dem Einfluss der Tomatensäure auf meine ohnehin schon gereizten Lippen liegen? Ich bin ein relativ starker Angstpatient was Allergien angeht, bin also sehr, sehr vorsichtig. Ich möchte aber nun ja auch nicht aus purer Eventualität einer möglichen Allergie auf Tomate verzichten; esse sie immerhin sehr gerne.

 

Weitere Informationen: Normalerweise leide ich ebenfalls an allergischem Asthma, davon gab es ebenfalls keine Anzeichen heute... Auch kein Hautausschlag, eben nur die geröteten und geschwollenen Lippen und ein bisschen (eventuell auch auf Nervosität beruhende) Übelkeit.

 

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, vielen Dank für Ihre Zeit und Aufmerksamkei, der Dienst den Sie alle leisten ist keinesfalls selbstverständlich!

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
08.12.2021, 14:59 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

Sie haben recht, durch Kreuzallergien können ebensolche Beschwerden ausgelöst werden. Aktuell ist es jedoch eher unwahrscheinlich, dass Pollen fliegen - sollten Sie sich jedoch in Räumen aufgehalten haben, in denen Barbarazweige standen, kann sich dennoch auch zu dieser Jahreszeit ein leichter Heuschnupfen entwickeln. Barabarazweige werden Anfang Dezember geschnitten und dann in warmes Wasser gestellt, damit die Knospen zu Weihnachten blühen.

Alternativ ist es natürlich auch möglich, dass Sie einfach auf die Säure der Tomaten reagiert haben. Da Ihre Lippen wohl schon gereizt waren, ist das die wahrscheinlichere Variante und Sie müssen sich keine weiteren Sorgen machen.

Da Sie anscheindend bisher nie Beschwerden bezüglich einer Histaminintoleranz aufgewiesen haben, halten wir dies für eher unwahrscheinlich. Zudem scheint es ja das erste Mal gewesen zu sein, dass Ihre Lippen so reagiert haben. 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Avatar
Beitrag melden
09.12.2021, 17:33 Uhr
Antwort

Vielen lieben Dank für die schnelle und beruhigende Antwort!

Allerdings hätte ich noch eine Frage aus reinem Interesse:

Wenn man durch eine Kreuzallergie von Birkenpollen ausgehend allergisch auf beispielsweise Tomaten reagiert, besteht diese Allergie dann nur während auch Birkenpollen in der Umgebung sind, oder generell das ganze Jahr über?

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
09.12.2021, 20:50 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

durch den Pollenflug wird eine Kreuzallergie verstärkt und manchmal auch erst ausgelöst, so muss es jedoch nicht immer sein. Bei einer Kreuzallergie sind die Allergene sehr ähnlich, weshalb Sie neben den Birkenpollen eben auch auf bestimmte Nahrungsmittel reagieren können.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.