Avatar

Ige-Wert über 3000 - Was tun?

Kategorie: Allergien » Expertenrat Allergie | Expertenfrage

06.08.2019 | 18:42 Uhr

Sehr geehrte Experten, 

ich bräuchte Ihre Hilfe. Meine Ige-Werte schwanken zwischen 3600 und 4000. Ich hatte vor ein paar Jahren einen Darmverschluss, der als subtotaler Darmverschluss undiagnostiziert sechs Jahre umherwütete. Ich nehme an, dass in diesem Fall Allergien und Darmproblem einhergehen.

Ich habe eine urticaria factitia und viele Nahrungsmittelallergien. Bei Stress bläht sich der Bauch sehr, sehr auf. Muss ich die Ige-Werte mit anderen Dingen in Verbindung bringen und mir wegen Krebs etc. Sorgen machen oder die Baustelle Darm angehen? 

Das Krankenhaus und die Ärzte sind wenig hilfreich gewesen.

Ich bedanke mich herzlich. 

Tamara 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Experte-Barczok
Beitrag melden
11.08.2019, 22:47 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

das klingt alles etwas mysteriös. 6 Jahre subtotaler Darmverschluss durch Allergie? Wer hat das diagnostiziert? Urticaria factitia ist eine harmlose Überempfindlichkeit der Haut und hat weder etwas mit dem Darm noch mit Allergien zu tun. Ich kann mir auf all das keinen Reim machen, kann Ihnen aber in einem Punkt Klarheit verschaffen, Krebs hat mit den hohen IgE -Werten nichts zu tun, diese Sorge kann ich Ihnen nehmen.

 

mfG

Dr. Barczok

 

Beitrag melden
11.08.2019, 23:02 Uhr
Kommentar

Hallo Herr Dr. Barczok,

ich bedanke mich für Ihre Antowort. Der Darmverschluss war eine sehr späte Folge eines Nabelbruchs als Säugling und einer entsprechenden OP. Wahrscheinlich wurde der Darm damals mitvernäht oder es bildeten sich auf andere Weise Briden. Sie zogen den Darm immer enger zum Nabel – daraus entwickelte sich der subtotale Darmverschluss. Wir brauchten für die Diagnose sechs Jahre.

Nach der Ileusoperation wurden etliche Allergien und eben diese hohen IgE-Werte festgestellt.

Es kann sein, dass durch den Darmverschluss der Darm in keinem guten Zustand war, sich Allergien entwickelt haben und das die hohen IgE-Werte erklärt. Dann wäre es nicht nötig dem nachzugehen. Haben die IgE-Werte nichts damit zu tun, wäre es sinnvoll herauszufinden, was da das Problem ist, Ich weiß allerdings nicht, was so hohe IgE-Werte aussagen.

MfG

Tamara

 

Experte-Barczok
Beitrag melden
19.08.2019, 23:52 Uhr
Antwort von Experte-Barczok

Hallo,

ich glaube nicht, dass die Darmproblematik etwas mit ihren hohen IgE-Werten zu tun hat. Wie dem auch sei, es empfiehlt sich jedenfalls, der Sache nachzugehen. Das erste werden sogenannte RAST teste sein, um zu sehen, ob gegenüber Nahrungsmitteln oder auch anderen Allergenen eine Sensibilisierung im Bluttest nachweisbar ist. Dann kann man gezielt weitersuchen und gegebenenfalls auch behandeln.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Barczok

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2021/02: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Gong Verlag GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: www.lifeline.de

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.