Avatar

Hundehaar Allergie am Arbeitsplatz, Veränderung der Testwerte

Kategorie: Allergien » Expertenrat Allergie | Expertenfrage

17.05.2022 | 16:10 Uhr

Hallo zusammen,

ich arbeite seit 13 Jahren für meinen Arbeitgeber ohne gesundheitheitliche Probleme. Das änderte sich 2020 als Privat ein Hund angeschafft wurde vom Chef - welcher im Büro fortan unterwegs ist. Merkte dann relativ fix, tränende/rote Augen - jucken und final nach einiger Zeit husten.

Daraufhin das ganze Testen lassen:

2020

D1 Dermat. pteronyssinus 13,25 IU/ml Klasse 3 deutlich positiv

D2 Dermat. farinae 24,19 IU/ml Klasse 4  star positiv

E5 Hund 4,72IU/ml Klasse 3 deutlich positiv 

 

Auf dem Teppichboden im Büro sammeln sich auch die Haare ganz toll. Nach Diskussion mit dem Chef, sollte ich die Füsse stillhalten - der Hund bleibt. Tierhasser etc waren da noch die netteren Bemerkungen...laut Arzt sollte ich Lorano Pro nehmen. Gesagt getan und damit täglich geqält mit den weiterhin bestehenden Symptomen.

Dezember 21  nach immer stärkeren Husten Asthmaanfall erlitten auf Arbeit.

Nach 4Monaten Abwesenheit im Betrieb ( Elternzeit ), am ersten Tag abends ein neuer Asthmaanfall. Daraufhin wurde mir die Kündigung erneut angedroht...in der Elternzeit symptomfrei gewesen.

Neuer Allergietest von letzter Woche: D1 nur noch 3,61 / D2 4,60 / Hund 0,42

 

Kann das sein. weil ich nicht mehr im Betrieb war und den Allergenen ausgesetzt war oder woher diese komplett anderen Werte?

Der Arzt bestreitet jetzt eine Allergie gegen Hund lt neuem Test und ignoriert die alten Werte...Lungenfacharzt Termin ist kommende Woche zum Untersuchen eines mögliches Asthmas..

Soll auch diese Woche eine Immunisierung gegen Staub starten, 3 Jahre lang...

 

Mein Einkommen und Zukunft hängt an diesem Job, möchte aber auf Dauer such nicht chronisch krank werden...sorry für den langen Text - hoffe auf hilfteiche Tipps.

 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
21.05.2022, 16:24 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

zunächst sollten Sie sich an den Lungenfacharzt wenden, diese sind auch oft Allergologen, und sind dort untersuchen lassen. Wird hier ein pathologischer Befund erhoben, der möglicherweise mit einer Hundehaarallergie in Verbindung steht, können Sie sich auch an den zuständigen Betriebsmediziner wenden. Dieser kann geeignete Maßnahme in der Arbeit veranlassen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam

Diskussionsverlauf
Stellen Sie selbst eine Frage!

...an andere Nutzer der Lifeline-Community oder unsere Experten

Stichwortsuche in Fragen und Antworten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe aus Gesundheit und Medizin die Beiträge und Foren in der Lifeline-Community.

Übersicht: Allergie
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2023/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über Funke Digital GmbH und sein/ihr Internet-Angebot: https://www.lifeline.de/

Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien.
Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt

Sie haben Lifeline zum Top-Gesundheitsportal gewählt. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.